FCE-Spie­ler sind stolz auf ihre Stadt

Als gro­ße Ehre haben Spie­ler und Ver­ant­wort­li­che des FC Ein­tracht Bam­berg 2010 den Emp­fang am 28.6 bei der Stadt Bam­berg emp­fun­den. In einer klei­nen Fei­er­stun­de im Renais­sance-Saal des Rat­hau­ses Gey­ers­wörth wür­dig­te Sport­re­fe­rent und Bür­ger­mei­ster Wer­ner Hipe­li­us die Qua­li­fi­ka­ti­on des FCE für die neue Regio­nal­li­ga. „Nach zwei Jah­ren Bay­ern­li­ga ist es dem Team nun mit einem ver­gleichs­wei­se beschei­de­nen Etat gelun­gen, die höch­ste Ama­teur­klas­se über­haupt im deut­schen Fuß­ball zu errei­chen. Dar­über gibt es nur noch die drei Pro­fi­li­gen“, beton­te Hipe­li­us. Damit gehö­re der FC Ein­tracht Bam­berg zu den besten 150 Fuß­ball­clubs in Deutsch­land. „Herz­li­chen Glück­wunsch zu die­sem sport­li­chen Erfolg!“

Wie Hipe­li­us wei­ter sag­te, sieht sich die Stadt Bam­berg posi­tiv bestä­tigt, dass es gut und rich­tig war, dem FCE bei der Neu­grün­dung einen so gro­ßen Ver­trau­ens­vor­schuss ent­ge­gen­zu­brin­gen. „Die Ent­wick­lung des Ver­eins weckt gro­ße Hoff­nun­gen und Zuver­sicht, weil die Stadt den Ein­druck hat, dass dies­mal finan­zi­ell und wirt­schaft­lich soli­de und vor­aus­schau­end gear­bei­tet wird“, unter­strich der Bürgermeister.

Die Spie­ler des FC Ein­tracht 2010 zeig­ten sich von den Glück­wün­schen des Bür­ger­mei­sters sehr ange­tan. Eines ist sicher: Der Ver­ein ist stolz auf sei­ne Stadt und ver­tritt deren Far­ben auch in der vier­ten Liga mit gro­ßer Begeisterung.