Erwerb der Fach­hoch­schul­rei­fe auch für Schü­ler des DEB möglich

Ab dem kom­men­den Schul­jahr 2012/13 besteht für die Schü­ler des Deut­schen Erwach­se­nen-Bil­dungs­werks (DEB) bay­ern­weit die Mög­lich­keit, wäh­rend ihrer Aus­bil­dung die Fach­hoch­schul­rei­fe in drei Jah­ren zu erlangen

Im Rah­men des Schul­ver­suchs „Berufs­schu­le Plus – BS+“ wird es auch für die Schü­ler von Berufs­fach­schu­len die Mög­lich­keit des Besu­ches von Zusatz­un­ter­richt außer­halb des regu­lä­ren Unter­richts geben, der auf den Erwerb der Fach­hoch­schul­rei­fe vor­be­rei­tet. Neben dem Abschluss einer beruf­li­chen Erst­aus­bil­dung wird nach drei Jah­ren die „Ergän­zungs­prü­fung zum Erwerb der Fach­hoch­schul­rei­fe“ in den Fächern Deutsch, Eng­lisch und Mathe­ma­tik abge­legt. Wenn sowohl die Berufs­aus­bil­dung an einer Berufs­fach­schu­le des DEB erfolg­reich abge­schlos­sen wird, als auch die Ergän­zungs­prü­fung in allen drei Prü­fungs­fä­chern bestan­den ist, erhal­ten die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer die Fach­hoch­schul­rei­fe, die bun­des­weit ein Stu­di­um an einer Fachhochschule/​Hochschule für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten ermöglicht.

Die Durch­läs­sig­keit im Bil­dungs­sys­tem wird dadurch geför­dert und Schü­le­rin­nen und Schü­lern wird die Mög­lich­keit gege­ben im „zwei­ten Anlauf“ auf Hoch­schul­ni­veau zu stu­die­ren. „Lebens­lan­ges ler­nen“ ist in der heu­ti­gen Zeit uner­läss­lich um fach­lich auf dem Lau­fen­den zu blei­ben. Absol­ven­ten wird mit dem Modell­ver­su­che Berufs­schu­le plus die Mög­lich­keit einer anschlie­ßen­den Wei­ter­qua­li­fi­zie­rung gegeben.

Teil­neh­men kön­nen alle, die eine min­des­tens 2‑jährige Erst­aus­bil­dung absol­vie­ren und über einen mitt­le­ren Schul­ab­schluss mit einem Noten­durch­schnitt von min­des­tens 3,5 in den Fächern Deutsch, Eng­lisch, Mathe­ma­tik oder über die Vor­rü­ckungs­er­laub­nis in der Jahr­gangs­stu­fe 11 des Gym­na­si­ums (Ober­stu­fen­rei­fe) verfügen.

Die Schü­ler des Deut­schen Erwach­se­nen-Bil­dungs­werks kön­nen sich bei den ent­spre­chen­den koope­rie­ren­den Staat­li­chen Berufs­schu­len in Bay­ern für die Teil­nah­me am Schul­ver­such BS+ bewer­ben. Die Auf­nah­me obliegt den Staat­li­chen Berufs­schu­len – Detail­in­for­ma­tio­nen und Ansprech­part­ner sind jedoch über die Schu­len des DEB zu bekommen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den teil­neh­men­den Berufs­schu­len sind auch direkt beim Zen­tra­len Infor­ma­ti­ons- und Bera­tungs­bü­ro des DEB unter Tel.: 0951/915550 erhältlich.