Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 03.06.2012

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Fah­ren ohne Fahrerlaubnis

Mug­gen­dorf. Sams­tag­vor­mit­tag wur­de ein 16-jäh­ri­ger Mofa­fah­rer einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Hier­bei stell­te sich her­aus, dass der Jugend­li­che an sei­nem Mof­arol­ler Ver­än­de­run­gen vor­ge­nom­men hat­te. Statt der vor­ge­schrie­be­nen 25 km/​h erreich­te das Zwei­rad nun eine Geschwin­dig­keit von fast 45 km/​h. Auf­grund der durch­ge­führ­ten Mani­pu­la­tio­nen am Mof­arol­ler benö­tigt der jun­ge Mann nun eine Fahr­erlaub­nis zum Füh­ren eines Klein­kraft­ra­des. Da der Jugend­li­che aber nur im Besitz einer Mofa­prüf­be­schei­ni­gung ist, erwar­tet ihn eine Anzei­ge wegen Fah­rens ohne Fahrerlaubnis.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Eber­mann­stadt. Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de kam es erneut zu zahl­rei­che Wild­un­fäl­len im länd­li­chen Bereich. Allei­ne Frei­tag- und Sams­tag­nacht kamen hier­bei 6 Rehe zu Scha­den. Per­so­nen wur­den aber glück­li­cher­wei­se nicht ver­letzt. An den betei­lig­ten Fahr­zeu­gen ent­stand ein Gesamtsach­scha­den von etwa 6000,- €. Die Ver­kehrs­un­fäl­le ereig­ne­ten sich aus­schließ­lich bei Dun­kel­heit. Es wird daher noch­mals aus­drück­lich dar­auf hin­ge­wie­sen, dass vor allem in Wald­ge­bie­ten und zur Nacht­zeit ver­stärkt mit Wild­wech­sel zu rech­nen ist. Um erhöh­te Auf­merk­sam­keit und beson­de­re Vor­sicht wird daher noch­mals ein­dring­lich gebeten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Ver­kehrs­un­fäl­le

Forch­heim: Am Sams­tag­nach­mit­tag befuhr ein 12 Jäh­ri­ger mit sei­nem Fahr­rad die Tor­stra­ße und woll­te die Schön­born­stra­ße über­que­ren ohne auf den Fahr­zeug­ver­kehr zu ach­ten. Im Ein­mün­dungs­be­reich stieß er leicht gegen den Pkw eines 72 Jäh­ri­gen, der mit einer Voll­brem­sung und einem Aus­weich­ma­nö­ver Schlim­me­res ver­hin­dern konn­te. Am Pkw Audi ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 500,- Euro. Das Kind blieb unverletzt.

Lan­gen­sen­del­bach, Lkr. Forch­heim: In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag kam ein 54-jäh­ri­ger Nürn­ber­ger auf der Kreis­stra­ße zwi­schen Lan­gen­sen­del­bach und Bai­er­s­dorf in einer Links­kur­ve mit sei­nem BMW von der Fahr­bahn ab. Das Fahr­zeug über­schlug sich an Böschung und kam neben der Fahr­bahn auf dem Dach zum Lie­gen. Der Fah­rer, der unter Alko­hol­ein­fluss stand, erlitt hier­bei leich­te Ver­let­zun­gen. Sein Füh­rer­schein wur­de sicher­ge­stellt und eine Blut­ent­nah­me ange­ord­net. Am Fahr­zeug ent­stand Totalschaden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Scharf auf Fernsehprogramm

Bam­berg. Am Sams­tag­mor­gen wur­de in einem Kauf­haus am Max­platz ein 61-jäh­ri­ger Mann dabei beob­ach­tet, wie er eine Fern­seh­pro­gramm­zeit­schrift im Wert von 1,75 Euro ein­steck­te und das Geschäft ver­las­sen woll­te, ohne die Ware zu bezah­len. Eine Anzei­ge wegen Laden­dieb­stahl ist die Folge.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Piz­za abgeräumt

Bam­berg. Zum Ver­häng­nis wur­de einem 23-Jäh­ri­gen aus dem Land­kreis Bam­berg sein Appe­tit, als er am Sonn­tag­mor­gen an einem Piz­za­stand in der Lan­gen Stra­ße eine Piz­za kau­fen woll­te und dabei mit dem Betrei­ber in Streit geriet. Nach­dem er dann die gesam­te Aus­la­ge des Imbis­ses abräum­te und sich nicht beru­hi­gen ließ, muss­te er in Gewahr­sam genom­men und aus­ge­nüch­tert wer­den. Der Streit­hahn konn­te einen Alko­hol­wert von 2,3 Pro­mil­le vor­wei­sen. Dem Betrei­ber ent­stand ein Sach­scha­den von über 160 Euro.

Fla­sche gegen Schaufensterscheibe

Bam­berg. Eine Pas­san­tin konn­te am Sonn­tag­mor­gen beob­ach­ten, wie die Schau­fens­ter­schei­be eines Ver­brau­cher­mark­tes in der Pödel­dor­fer Stra­ße mit­tels eines Fla­schen­wur­fes beschä­digt wur­de. Der 21-jäh­ri­ge Täter konn­te im nahe­lie­gen­den Spiel­ca­si­no auf­ge­grif­fen wer­den. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den wird mit 1000 Euro ange­ge­ben. Ein beim Täter durch­ge­führ­ter Alco-Test ergab einen Wert von 1,5 Pro­mil­le. Eine Anzei­ge wegen Sach­be­schä­di­gung ist die Folge.

Unfall­fluch­ten

Rad­fah­rer flüchtig

Bam­berg. Am Mitt­woch gegen 21.10 Uhr befuhr ein unbe­kann­ter Rad­fah­rer die Dr.-von-Schmitt-Straße in Rich­tung Kuni­gun­den­damm und streif­te hier­bei mit Len­ker und Pedal die lin­ke Fahr­zeug­sei­te eines am rech­ten Fahr­bahn­rand gepark­ten grau­en Mer­ce­des. Hier­bei wur­de der Außen­spie­gel aus der Ver­an­ke­rung geris­sen, ein Krat­zer an der vor­de­ren Tür und eine Del­le an der hin­te­ren Tür ver­ur­sacht. Der ent­stan­de­ne Scha­den wird mit ca. 400 Euro ange­ge­ben. Zeu­gen­mel­dun­gen erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210.

Sons­ti­ges

Mit Alko­hol am Steuer

Bam­berg. Ein 25-jäh­ri­ger Auto­fah­rer wur­de am Sonn­tag­mor­gen in der Sie­chen­stra­ße einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen und hier­bei Alko­hol­ge­ruch fest­ge­stellt. Ein durch­ge­führ­ter Test ergab einen Wert von 0,8 Pro­mil­le. Der 25-Jäh­ri­ge muss nun mit einem Fahr­ver­bot und einem Buß­geld rechnen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Dieb­stäh­le

Scheß­litz. Am Sonn­tag Früh um 02.25 Uhr, über­rasch­te ein Mit­ar­bei­ter eines Auto­hau­ses zwei Män­ner, die sich gera­de an einem Geträn­ke­au­to­ma­ten zu schaf­fen mach­ten. Die Bei­den, die Mas­ken über­ge­zo­gen hat­ten, flüch­te­ten sofort und konn­ten uner­kannt entkommen.

Hall­stadt. Am Sams­tag um 17.20 Uhr, wur­de eine Frau in einem Geschäft eines Ein­kaufs­zen­trum in der Emil-Kem­mer-Stra­ße, dabei beob­ach­tet, als sie Kin­der­klei­dung in eine Tüte steck­te, flucht­ar­tig das Geschäft ver­lies, in ihren Pkw ein­stieg und weg­fuhr. Das Kenn­zei­chen wur­de abge­le­sen und die Die­bin konn­te noch im Lauf des Abends ermit­telt wer­den. Der Gesamt­wert der ent­wen­de­ten Waren beträgt 115 Euro.

Ket­schen­dorf. Regal­ele­men­te, ins­ge­samt 170 Tei­le mit einem Gewicht von etwa zwei Ton­nen, wur­den von Frei­tag auf Sams­tag, im Flur­be­reich „Rohr­wie­se“ ent­wen­det. Der Wert beträgt ca. 800 €. Die gesi­cher­ten Spu­ren deu­ten auf einen Lkw als Trans­port­mit­tel hin. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land bit­tet um Hin­wei­se unter Tel. 0951/9129–310.

Gun­dels­heim. Aus einem Car­port in der Wei­chen­dor­fer Stra­ße wur­de im Zeit­raum vom 29.05 bis 01.06.2012 ein ver­sperr­tes rotes Damen­fahr­rad der Mar­ke Peu­geot im Wert von 500 € ent­wen­det. Hin­wei­se bit­te an die PI Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Mönch­sam­bach. Sach­scha­den in Höhe von ca. 30.000 € ent­stand bei einem Unfall am Sams­tag Nach­mit­tag, der sich auf der B22 kurz nach Mönch­sam­bach ereig­ne­te. Ein 26 Jäh­ri­ger aus Nürn­berg war nach einem miss­glück­ten und abge­bro­che­nen Über­hol­ma­nö­ver nach rechts von der Fahr­bahn abge­kom­men und im Gra­ben gelan­det. Dabei zog er sich leich­te Ver­let­zun­gen zu.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Schlüs­sel­feld. Vom Frei­tag auf Sams­tag wur­de ein in der Uhland­stra­ße gepark­ter blau­er VW Pas­sat ange­fah­ren. Dabei wur­de die Anhän­ger­kupp­lung beschä­digt. Der unbe­kann­te Ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich von der Unfall­stel­le, ohne sich um den ange­rich­te­ten Scha­den zu küm­mern. Hin­weis bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Sons­ti­ges

Daschen­dorf. Nach einem kur­zen Wort­ge­fecht kam es am Sonn­tag um 01.20 Uhr, auf dem Fest­ge­län­de der Kirch­weih zu einer tät­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung unter vier ange­trun­ke­nen Gäs­ten. Dabei schlug ein 19 Jäh­ri­ger grund­los zu und ver­letz­te zwei der Betei­lig­ten leicht. Der genaue Tat­her­gang bedarf noch wei­te­rer Ermittlungen.

Bam­berg. Am Sams­tag um 23.35 Uhr, wur­de in der Star­ken­feld­stra­ße eine 30 jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin kon­trol­liert. Ein Alko­test ergab einen Wert von 1,28 Pro­mil­le. Nach der Blut­ent­nah­me wur­de die Frau an die MP übergeben.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Unfall­fluch­ten

BRAU­NER BMW GESUCHT!

A 73/​Buttenheim: Am 02.06.12, gegen 07.25 Uhr, befuhr ein 47jähriger But­ten­hei­mer mit sei­nem Audi, A5, die A 73 in Rich­tung Nürn­berg. Als er an der AS But­ten­heim in den Aus­fä­de­lungs­strei­fen ein­fah­ren woll­te, wur­de er von einem nach­fol­gen­den Pkw gestreift. Der Fah­rer des Pkw fuhr ohne anzu­hal­ten wei­ter und ent­fern­te sich uner­laubt von der Unfall­stel­le. Bei dem Pkw han­del­te es sich um einen hell­brau­nen BMW der Typ-Rei­he 5 oder 7. Er dürf­te am vor­de­ren rech­ten Stoß­stan­gen­eck beschä­digt sein. Zeu­gen des Unfal­les wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei zu melden.