Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 28.05.2012

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

Forchheim. Am späten Samstagnachmittag wurde ein 12 jähriger Junge bei einem Unfall in der Pautzfelder Straße leicht verletzt. Der junge Mann fuhr mit seinem Fahrrad in Richtung Pautzfeld. Kurz vor der Abzweigung zur Staustufe überholte ihn ein Pkw, wodurch der Radfahrer erschrak und so stark bremste, dass er sich überschlug. Zu einer Berührung mit dem Pkw war es nicht gekommen. Bei dem Pkw soll es sich silberfarbenes Fahrzeug gehandelt haben. Der Pkw-Fahrer bzw. Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Forchheim, Tel. 09191/7090-0, zu melden.

Sonstiges

Forchheim. In der Zeit von Samstag 21.00 Uhr bis Sonntag 15.00 Uhr wurde die Heckscheibe eines grünen Mercedes, der in der Sudetenstraße abgestellt war, mutwillig eingeschlagen. Die Polizeiinspektion Forchheim bittet um Hinweise unter Tel. 09191/7090-0.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Sachbeschädigungen

Spiegel beschädigt

BAMBERG. Am Montagmorgen wurden am Schiffbauplatz mehrere Autos festgestellt, an denen die Spiegel beschädigt worden waren. Der Gesamtschaden beträgt ca. 1200 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Sonstiges

Zuviel getankt

BAMBERG. Am Sonntagabend wurde eine 29-jährige Autofahrerin in der Kloster-Langheim-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden 1.02 Promille bei der Fahrerin festgestellt. Eine Anzeige ist die Folge.

An Garten vorbeigelaufen und zwei Faustschläge kassiert

BAMBERG. Am Sonntagabend lief ein 26-jähriger und sein Begleiter die Nürnberger Straße entlang. Auf Höhe eines Schrebergartens kam es zu einem Streit mit dort Feiernden. Daraufhin bekam der 26-jährige zwei Faustschläge ins Gesicht wodurch er leicht verletzt wurde.

Gestänkert und dann ins Gesicht geschlagen worden

BAMBERG. In der Nacht von Sonntag auf Montag stänkerte ein 18-jähriger eine bislang Unbekannte am Bahnhof in Bamberg an. Ein bis dahin Unbeteiligter bekam dies mit und schlug daraufhin den 18-jährigen mit der Faust in Gesicht. Daraufhin flüchtete der unbekannte Schläger. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diebstähle

Nach dem Bockbierfest fehlten die Petunien

Erlau. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden vor einem Anwesen in der Langen Straße aus den Blumenkästen acht Petunien entwendet. Die Pflanzen hatten einen Wert von ca. 14.- Euro. Als Täter könnten Gäste einer nahegelegenen Gaststätte in Frage kommen, in welcher in dieser Nacht ein Bockbierfest veranstaltet worden war. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Verkehrsunfälle

Mit Fahrrad auf Pkw geprallt

Herrnsdorf. Am Sonntagvormittag befuhr ein 9-jähriger Junge mit seinem Mountainbike die Ortsstraße Rosenäcker. In der Linkskurve der leicht abschüssigen Fahrbahn übersah er einen stehenden Pkw und prallte frontal gegen dessen Stoßstange. Bei dem folgenden Sturz erlitt der Junge eine tiefe Schnittwunde am Bein und Prellungen. Zur Wundversorgung wurde er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. An den beiden Fahrzeugen war ca. 550.- Euro Sachschaden entstanden.

Motorradfahrer musste abspringen

Würgau. Ein 21-jähriger Motorradfahrer befuhr mit seiner Yamaha den „Würgauer-Berg“ hinunter. Während der Fahrt verbremste er sich und verlor die Kontrolle über sein Motorrad. Noch bevor er samt Motorrad in die Leitplanke geprallt wäre, gelang es ihm noch abzuspringen. Die Yamaha zerschellte jedoch so stark in der Leitplanke, dass nur noch ein Totalschaden von 10.000.- Euro übrig blieb. Er selbst kam mit leichten Verletzungen davon. Ein Fremdverschulden lag nicht vor.

Sonstiges

Flaschenwurf gegen Motorradfahrer

Burggrub. Auf der Staatstraße von Burggrub nach Zoggendorf war am Sonntagnachmittag ein Ehepaar aus Augsburg auf dem Motorrad unterwegs gewesen. Vor dem Paar fuhr zu diesem Zeitpunkt ein schwarzer Audi. Während der Fahrt öffnete sich am Audi hinten links die Tür und ein Mann warf anscheinend gezielt eine Bierflasche direkt in die Fahrspur vor das ca. 80 bis 100 km/h schnelle Motorrad. Dadurch war direkt vor dem Motorrad ein Splitterfeld auf der Fahrbahn entstanden. Der 53-jährige Fahrer der Yamaha konnte jedoch durch geschicktes Ausweichen ein Überfahren der Scherben und damit Schlimmeres verhindern. Er stürzte nicht, so dass er und seine Sozia unverletzt blieben. Da das Kennzeichen vom Audi abgelesen werden konnte, wurde durch die Polizei sofort an der Halteradresse im Bayreuther Landkreis eine Nachschau veranlasst. Durch die eingeleiteten Ermittlungsschritte konnte der Flaschenwerfer schnell ausfindig gemacht werden. Es handelt sich dabei um einen 26-jährigen Mann aus dem Landkreis Bayreuth. Er wies eine starke Alkoholisierung von mehr als 1,5 Promille auf. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt und gegen ihn ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet.