Handy clever entsorgen – eine Aktion des Bayerischen Staatsmininsteriums für Umwelt und Gesundheit

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit hat eine befristete Sammelaktion (bis 30.Juni 2012) für alte Mobiltelefone gestartet.

Im Landratsamt Forchheim gibt es zwei Abgabestellen

  • Dienststelle Abfallwirtschaft, Löschwöhrdstraße 5, Forchheim
  • Dienststelle Ebermannstadt, Oberes Tor 1

Seitens der Abfallwirtschaft des Landkreises Forchheim gibt es 31 Wertstoffhöfe im Landkreis Forchheim, bei denen Elektrokleingeräte (so auch Althandys) abgegeben werden können. Auch da ist seit Jahren ein bürgernahes Entsorgungsangebot eingerichtet.

Hintergrundinformationen des BayStUG:

Handy clever entsorgen: logisch!

Die Kernbotschaft der Aktion “Handy clever entsorgen” lautet: Althandys gehören nicht in die Mülltonne. Um außerdem ungenutzt in der Schublade zu liegen sind ihre Rohstoffe zu wertvoll. Diese Althyadys enthalten nämlich wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber, Palladium und Kupfer. Bis zu 98 Prozent der in einem Handy verbauten Edelmetalle können durch effizientes Recycling zurück gewonnen werden. Neuwertige Mobilfunkgeräte können evtl. verkauft und wieder verwendet werden.

Was wird gesammelt?

Ausgemusterte Mobiltelefone sowie Handyzubehör wie Ladegeräte und Akkus .

Bitte beachten Sie zum Schutz persönlicher Daten: Entfernen Sie Ihre SIM-Karte aus dem Mobiltelefon! Alle Daten werden bei Verwertung oder Wiederverwendung professionell aus dem Telefonspeicher gelöscht. Trotzdem sollten Sie persönliche Daten aus dem Telefonspeicher löschen, wenn Sie wissen, wie das geht und Ihnen der Aufwand nicht zu groß ist.

Was passiert seitens mit den gesammelten Althandys aus dieser Sammelaktion?

Alle Handys werden zunächst geprüft, ob sie wieder verwendet werden können. Wenn ja, erhalten sie eine professionelle Datenlöschung und werden weiterverkauft. Handys, die nicht mehr marktgängig sind, werden zum Recycling innerhalb der EU gegeben und zwar zur Einschmelze in einer Metallhütte, der effizientesten Verwertungstechnik. Ein illegaler Export der Handys in die Dritte Welt ist auf jeden Fall ausgeschlossen.

Warum wir Althandys sammeln:

Ausgediente Mobiltelefone, sog. Althandys oder “Schubladenhandys”, gelten als das “Filetstück des Elektroschrotts”. Statistisch gesehen kommt auf jeden Bundesbürger ein unbenutztes “Schubladenhandy”.
Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass gerade Althandys ein wahrer Rohstoffschatz sind. Handys enthalten viele Edelmetalle und sogar seltene Erden. Die in einem einzelnen Mobiltelefon enthaltenen Mengen an Edelmetallen sind zwar gering, in der Summe aber wertvoll. So enthält ein Handy im Durchschnitt Metalle im Rohstoffwert von 1-2 Euro.

http://www.handy-clever-entsorgen.de