Brutaler Überfall auf Gehbehinderten – Kripo sucht dringend Zeugen

COBURG. Opfer eines feigen Überfalls wurde am Montagmittag ein 81-Jähriger Teilnehmer des Coburger Convents. Ein Unbekannter sprang den an Krücken laufenden Mann von hinten an, schlug ihn nieder und raubte ihm die Studentenmütze.

Der stark gehbehinderte Hesse war gegen 12.40 Uhr am Eingang Parkhaus Mauer unterwegs, als ihn der Räuber von hinten mit Handkantenschlägen auf Kopf und Körper schließlich zu Boden streckte. Der brutale Schläger entkam mit der Studentenmütze des alten Herren im Wert von 200 Euro. Er flüchtete zunächst Richtung Stadtcafe und dann in eine Seitengasse. Dabei verfolgte ihn ein Student, der offenbar zufällig Zeuge des Geschehens geworden, konnte ihn aber nicht mehr erwischen. Das Opfer erlitt mittelschwere Verletzungen und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Der Täter soll dunkel gekleidet gewesen sein, trug allerdings helle Turnschuhe und eine Sonnenbrille, Näheres ist bislang nicht bekannt.

Die Kripo sucht jetzt dringend Zeugen dieses gemeinen Verbrechens. Insbesondere möchte sich auch der hilfsbereite Verfolger des Täters bitte umgehend bei der Kripo Coburg, Tel.: 09561/6450, melden.