Bro­se Bas­kets: Noch ein Sieg bis zum Halbfinale

Schickt Bam­berg Bonn heu­te (19:00 Uhr/​Telekom Dome, Bonn) in den Urlaub oder brin­gen die Fans die Ste­chert Are­na in Bam­berg am Don­ners­tag noch­mals zum Beben?

Am letz­ten Sams­tag sind die Bro­se Bas­kets durch einen 102:92-Heimsieg in der Best-of-Five-Serie gegen die Tele­kom Bas­kets Bonn mit 2:1 in Füh­rung gegan­gen und wol­len den Halb­fi­nal­ein­zug im Tele­kom Dome per­fekt machen. Sechs­mal in Fol­ge ver­lie­ßen die Bam­ber­ger das Par­kett dort als Sie­ger und haben im Bon­ner Bas­ket­ball­tem­pel noch kein Play­off-Spiel ver­lo­ren. Einen Grund für Eupho­rie sieht Bam­bergs Scharf­schüt­ze Juli­us Jenkins – von der Bank kom­mend erziel­te er im letz­ten Spiel 17 Punk­te – noch nicht: „Jedes Play­off-Spiel ist wie ein Hun­de­kampf. Die Serie ist nicht vor­bei, bevor du nicht drei Sie­ge hast.“

Die­se Serie zwi­schen den riva­li­sie­ren­den Teams hat bis­her alles gebo­ten, was das Bas­ket­bal­ler­herz begehrt. Spiel eins ent­schied Bonn in Bam­berg durch einen Tip-in mit der Sire­ne. Im zwei­ten Spiel setz­te sich der Deut­sche Mei­ster in einem defen­siv gepräg­ten Low-Score-Spiel durch und erlaub­te Bonn in eige­ner Hal­le nur 53 Punk­te. Die drit­te Auf­la­ge bot dage­gen ein unglaub­li­ches Offen­siv­spek­ta­kel, bei dem die Bon­ner mit einer 58-pro­zen­ti­gen Tref­fer­quo­te aus dem Feld und 13 erfolg­rei­chen Drei­punk­te­wür­fen glänz­ten, Bam­berg sich aber mit 61-pro­zen­ti­ger Tref­fer­quo­te und 15 erfolg­rei­chen Distanz­wür­fen bei 20 Ver­su­chen mit 102:92 durch­setz­te. Bam­bergs „Ket­ten­hund“ Kar­sten Tad­da, der am Sams­tag mit zehn Punk­ten sein Offen­siv­po­ten­ti­al unter­strich, warnt ange­sichts des letz­ten Ergeb­nis­ses vor vor­ei­li­gen Schlüs­sen: „Wir haben 92 Punk­te zuge­las­sen, das spricht nicht für unse­re Ver­tei­di­gung. Da müs­sen wir auf jeden Fall noch eine Schip­pe drauf­le­gen in Bonn, wo es natür­lich noch­mal viel schwie­ri­ger wird. Wir wol­len natür­lich die Serie dort been­den, aber es wird auf kei­nen Fall ein leich­tes Spiel werden.“

Eine kon­se­quen­te Defen­se for­dert auch Bro­se Bas­kets Head Coach Chris Fle­ming von sei­nen Spie­lern: „Ich glau­be, den Schlüs­sel haben wir in Spiel zwei und Spiel drei gese­hen. Für mich ist Fakt, dass die Bon­ner nicht ins Lau­fen kom­men dür­fen. Wir müs­sen defen­siv sehr kon­se­quent sein. Wir sagen den Jungs, ‚the Key is the Three‘ – der Schlüs­sel ist der Drei­er – und den müs­sen wir ihnen weg­neh­men in Spiel vier. Wenn wir das tun, dann sind wir sehr zuver­sicht­lich, dass wir die Serie ent­schei­den können.“

Radio Bam­berg über­trägt das Spiel live aus dem Tele­kom Dome. Net­ra­dio auf radio​-bam​berg​.de. Alle Infor­ma­tio­nen zu Tickets und zu den Spie­len der Bro­se Bas­kets auf bro​se​bas​kets​.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.