Freie Aus­bil­dungs­plät­ze an der Berufs­fach­schu­le für Alten­pfle­ge des bfz in Forchheim

Alten­pfle­ge bie­tet her­vor­ra­gen­de Berufsperspektiven

Der Per­so­nal­be­darf in der Alten­pfle­ge steigt. Auch die Ansprü­che zukünf­ti­ger Bewoh­ner und Kli­en­ten an die Qua­li­tät der Pfle­ge neh­men zu. Vor die­sem Hin­ter­grund wächst die Nach­fra­ge nach pro­fes­sio­nel­len Pfle­ge­kräf­ten weiter.

Die Alten­pfle­ge ver­bin­det leben­di­ge Bezie­hungs­ar­beit mit pfle­ge­ri­schem Han­deln. Sie erfor­dert eine soli­de fach­li­che Aus­bil­dung, ein hohes Maß an Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein, Ein­füh­lungs­ver­mö­gen, eine gute Beob­ach­tungs­ga­be und Wis­sen über medi­zi­ni­sche Zusammenhänge.

Die drei­jäh­ri­ge Aus­bil­dung zum/​zur staat­lich aner­kann­ten Altenpfleger/​in fin­det in Ein­rich­tun­gen der sta­tio­nä­ren bzw. ambu­lan­ten Alten­hil­fe und an der Berufs­fach­schu­le statt. Zugangs­vor­aus­set­zung sind die Mitt­le­re Rei­fe oder eine abge­schlos­se­ne Berufs­aus­bil­dung. Die Aus­zu­bil­den­den erhal­ten von den Koope­ra­ti­ons­part­nern der Schu­le eine Aus­bil­dungs­ver­gü­tung. Die Pfle­ge­ein­rich­tun­gen in der Regi­on suchen drin­gend nach Bewer­bern für die­sen ver­ant­wor­tungs­vol­len Beruf mit 100-Pro­zent-Arbeits­platz­ga­ran­tie nach erfolg­rei­cher Ausbildung.

Die ein­jäh­ri­ge Aus­bil­dung zum/​zur staat­lich geprüf­ten Pflegefachhelfer/​in ist eine schu­li­sche Aus­bil­dung mit Begleit­prak­ti­ka. Die Zugangs­vor­aus­set­zun­gen sind hier ein Min­dest­al­ter von 16 Jah­ren, Haupt­schul­ab­schluss und sozia­le Kom­pe­tenz. Der Schul­ab­schluss berech­tigt zur Auf­nah­me der Aus­bil­dung zum/​r Altenpfleger/​in. Bei guten Lei­stun­gen kann die Fach­aus­bil­dung zum/​r Altenpfleger/​in um ein Jahr ver­kürzt werden.

Als gro­ßer pri­va­ter Schul­trä­ger bie­tet das bfz in der Regi­on Bamberg/​Forchheim auch Schul­plät­ze für ande­re Aus­bil­dun­gen im sozia­len Bereich an wie Hei­ler­zie­hungs­pfle­ge, Logo­pä­die oder Ergo­the­ra­pie. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Vor­aus­set­zun­gen und Aus­bil­dungs­de­tails gibt es im Inter­net unter www​.schu​len​.bfz​.de oder an den Info­aben­den an allen bfz-Schu­len am 13. Juni um 17:00 Uhr.

Kon­takt: bfz-Berufs­fach­schu­len für Alten­pfle­ge und Alten­pfle­ge­hil­fe, Kon­rad-Ott-Str. 2, 91301 Forch­heim, 09191 3205–12, E‑Mail: hess.​brigitte@​ba.​bfz.​de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.