2. Frän­ki­scher Brat­wurst­gip­fel am Sonn­tag, 20. Mai auf dem Wies­wei­her­park in Peg­nitz

Fränkischer Bratwurstgipfel

Frän­ki­scher Brat­wurst­gip­fel

Die Brat­wurst ist eines der Herz­stücke frän­ki­scher Kuli­na­ri­stik. Sie ist Aus­hän­ge­schild unse­rer frän­ki­schen Metz­ger­mei­ster, ist Natio­nal­ge­richt, Leib­spei­se und Kult­pro­dukt der Fran­ken zugleich. Des­halb haben die Stadt Peg­nitz, die Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken und die drei frän­ki­schen Hand­werks­kam­mern beschlos­sen, für die frän­ki­sche Brat­wurst ein Zei­chen zu set­zen, ihr einen eige­nen Tag und ein beson­de­res Fest zu wid­men: Den Frän­ki­schen Brat­wurst­gip­fel. Nach dem über­wäl­ti­gen­den Erfolg mit über 10.000 Besu­chern im Juni 2011 war klar: die­ses Fest muss zu einer festen Insti­tu­ti­on wer­den. Und so lau­fen die Pla­nun­gen für die Fort­set­zung des kuli­na­ri­schen Wett­streits am 20. Mai 2012 von 11 – 18 Uhr im Wies­wei­her­park Peg­nitz auf Hoch­tou­ren.

Neben einem umfang­rei­chen Rah­men­pro­gramm und einer Akti­ons­büh­ne wer­den 16 Metz­ge­rei­en aus Ober‑, Mit­tel- und Unter­fran­ken ihre Brat­wurst­spe­zia­li­tä­ten frisch vom Grill ser­vie­ren. Mehr als 30 Brat­wurst­va­ria­tio­nen und ‑sor­ten auf einem Fest, das ist wirk­lich ein­ma­lig. Dazu gibt es natür­lich frän­ki­sches Bier, Spe­zia­li­tä­ten von Bäcke­rei­en, einen Café-Bereich, für die Kin­der einen Strei­chel­zoo und eine Hüpf­burg. Mode­riert von BR- Mode­ra­tor Jür­gen Las­sau­er, wer­den Auf­trit­te des Kaba­ret­ti­sten Ste­fan Eich­ner, “Das Eich” und die Live­band “Blue Lemon” auf dem Brat­wurst­gip­fel für Stim­mung sor­gen.

Herz­stück neben Musik, Unter­hal­tung und der Mit­wir­kung der Medi­en­part­ner Baye­ri­scher Rund­funk und Nürn­ber­ger Nach­rich­ten wird beim Frän­ki­schen Brat­wurst­gip­fel wie­der der Brat­wurst­wett­be­werb sein, bei dem jede teil­neh­men­de Metz­ge­rei zwei Brat­wurst­spe­zia­li­tä­ten ins Ren­nen schickt und um den Titel des Brat­wurst­kö­nigs kämpft. Alle Besu­cher sind wie­der auf­ge­for­dert, beim Brat­wurst­gip­fel mit abzu­stim­men.

Gegen­ein­an­der gebrut­zelt wird beim Ren­nen um den Titel des Brat­wurst­kö­nigs wie­der in zwei Kate­go­rien “klas­si­sche Brat­wurst” und “Krea­tiv­brat­wurst”. Dabei sind der Krea­ti­vi­tät der Metz­ge­rin­nen und Metz­ger kei­ne Gren­zen gesetzt. 2011 konn­ten die Besu­cher wäh­len aus Sor­ten wie Bärlauch‑, Toma­te-Moz­za­rel­la‑, Red-Hot-Chi­li-Roa­ster‑, oder gar Scho­ko-Chi­li-Brat­wurst.

2012 gibt es sie klas­sischm aber auch kreo­lisch, mit Spar­gel, Küm­mel, Hick­ory und sogar Chi­li oder Man­go. Wir düfen gespannt sein.

Aber auch in der Kate­go­rie “klas­si­sche Brat­wurst” wird es wie­der die unter­schied­lich­sten Varia­tio­nen geben: grob, fein, dick, schmal, evan­ge­lisch und katho­lisch.

Mini­ster­prä­si­dent a.D. Dr. Gün­ther Beck­stein wird als Schirm­herr den Brat­wurst­gip­fel um 11 Uhr eröff­nen. Auf der Akti­ons­büh­ne wird es um 12 Uhr und 15 Uhr Exper­ten- und Pro­mi­nen­ten-Ver­ko­stun­gen geben. Die Preis­ver­lei­hung mit Krö­nung der Brat­wurst­kö­nigs 2012 wird um 17 Uhr durch Staats­mi­ni­ster Joa­chim Her­mann in sei­ner Eigen­schaft als Vor­sit­zen­der des Tou­ris­mus­ver­bands Fran­ken vor­ge­nom­men.

Der Brat­wurst­gip­fel wird prä­sen­tiert von den Medi­en­part­nern Baye­ri­scher Rund­funk und Nürn­ber­ger Nach­rich­ten und unter­stützt vom Clu­ster Ernäh­rung Bay­ern, dem Tou­ris­mus­ver­band Fran­ken, dem Holz­mann Ver­lag, der Ver­si­che­rungs­grup­pe Mün­che­ner Ver­ein, den ober­frän­ki­schen Spar­kas­sen und dem Wirt­schafts­band A9 Frän­ki­sche Schweiz.

Schreibe einen Kommentar