Erfolg­rei­che Preis­trä­ger der Kreis­musik­schu­le Bam­berg musi­zier­ten gemein­sam

Barbara von Plettenberg. Quelle: Kreismusikschule Bamberg

Bar­ba­ra von Plet­ten­berg. Quel­le: Kreis­musik­schu­le Bam­berg

Eine Aus­wahl an Musik­schü­lern gestal­te­te das Preis­trä­ger­kon­zert der Kreis­musik­schu­le Bam­berg am ver­gan­ge­nen Sonn­tag, 6. Mai 2012 im Kul­tur­raum in Bur­ge­brach. Die Besu­cher genos­sen die musi­ka­li­sche Dar­bie­tung der erfolg­rei­chen jugend­li­chen Wett­be­werbs­teil­neh­mer an ver­schie­de­nen Instru­men­ten. 51 Preis­trä­gern über­reich­te der För­der­ver­ein Gut­schei­ne für Musi­ka­li­en als Belo­hung für ihre Lei­stun­gen.

Der För­der­ver­eins­vor­sit­zen­de MdL Hein­rich Rudrof beton­te in sei­ner Begrü­ßung den her­aus­ra­gen­den Stel­len­wert der musi­ka­li­schen Bil­dung für die Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung jun­ger Men­schen. Der För­der­ver­ein möch­te mit ideel­lem und finan­zi­el­lem Enga­ge­ment die Kreis­musik­schu­le unter­stüt­zen. So stell­te er der Musik­schu­le in den ver­gan­ge­nen Jah­ren immer wie­der teu­re Instru­men­te zur Ver­fü­gung, die beson­ders für den Ensem­ble­un­ter­richt benö­tigt wer­den.

Von den 16 Teil­neh­mern am Wett­be­werb „Jugend musi­ziert“ qua­li­fi­zier­ten sich 9 für den Lan­des­wett­be­werb. Die jun­ge Fagot­ti­stin Lea Lili­an Vogel darf sich zu Beginn der Pfingst­fe­ri­en auch in Stutt­gart der gesam­ten natio­na­len Kon­kur­renz beim Bun­des­wett­be­werb stel­len. Beson­ders aktiv waren die Kreis­musik­schü­ler beim Wett­be­werb des BBMV (Baye­ri­scher Blas­mu­sik­ver­band). Von 35 Jugend­li­chen im Bezirks­ent­scheid schaff­ten es alle, auf Ver­bands­ebe­ne in Nord­bay­ern anzu­tre­ten. 18 Teil­neh­mer durf­ten sich im Lan­des­ent­scheid der Jury stel­len. Das Fagott­trio mit Lea Vogel, David Gahl­au und Chri­stoph Popp wur­de dabei zum Lan­des­sie­ger gekürt. Zwei Teil­neh­mer der Klas­se Eve­lyn Bor­chard kehr­ten mit Aus­zeich­nun­gen vom deut­schen Akkor­de­on­preis aus Mies­bach zurück. Die bei­den jun­gen Gitar­ri­sten Pas­cal Sau­er, Jonas Wald­mül­ler und die Gitar­ri­stin Bar­ba­ra von Plet­ten­berg umrahm­ten das Preis­trä­ger­kon­zert. Wei­te­re musi­ka­li­sche Lecker­bis­sen aus ihrem Wett­be­werbs­pro­gramm brach­ten die Akkor­de­on­spie­le­rin Sina Wohl­part, das Quer­flö­ten­trio mit Esther Gahl­au, Wieb­ke Rein­hardt und Frie­de­ricke Lewan­dow­ski sowie das oben genann­te Fagott­trio zu Gehör.

Die Prei­se über­reich­ten der 1. Vor­sit­zen­de des För­der­ver­eins MdL Hein­rich Rudrof und sein Stell­ver­tre­ter Franz-Josef Schick. Bür­ger­mei­ster Georg Bogen­sper­ger lud anschlie­ßend alle anwe­sen­den Schü­ler und Eltern zu einem klei­nen Umtrunk und Imbiss mit Gedan­ken­aus­tausch zu den Wett­be­werbs­er­fah­run­gen ein. Der künst­le­risch-päd­ago­gi­sche Lei­ter Josef Gen­til bedank­te sich schließ­lich im Rah­men des Kon­zer­tes für den über­durch­schnitt­li­chen Ein­satz der Lehr­kräf­te, Eltern und nicht zuletzt der Musi­ker bei der Vor­be­rei­tung zu den Wett­be­wer­ben.

Schreibe einen Kommentar