Der Land­kreis Bam­berg prä­sen­tiert sich neu im Inter­net

Landrat Dr. Günther Denzler schaltet die neue Homepage frei (v. l. Karl-Heinz Heckelmann, Fachbereichsleiter Organisation/IuK; Siegfried Wagner, Geschäftsbereichsleiter Büro Landrat; Landrat Dr. Günther Denzler; Stefanie Schuhmann, Pressesprecherin; Klaus Motschenbacher, Geschäftsbereichsleiter Zentrale Angelegenheiten/Finanzen)

Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler schal­tet die neue Home­page frei (v. l. Karl-Heinz Heckel­mann, Fach­be­reichs­lei­ter Organisation/​IuK; Sieg­fried Wag­ner, Geschäfts­be­reichs­lei­ter Büro Land­rat; Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler; Ste­fa­nie Schuh­mann, Pres­se­spre­che­rin; Klaus Mot­schen­ba­cher, Geschäfts­be­reichs­lei­ter Zen­tra­le Angelegenheiten/​Finanzen)

„Alles neu macht der Mai“ – auf den Inter­net­auf­tritt des Land­krei­ses Bam­berg trifft die­se Gedicht­zei­le voll und ganz zu. In moder­nem, ziel­grup­pen­ge­rech­tem und über­sicht­li­chem Lay­out prä­sen­tiert sich die neu gestal­te­te Home­page www​.land​kreis​-bam​berg​.de. Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler zeig­te sich erfreut: „Der neue Inter­net­auf­tritt ist ein Aus­hän­ge­schild für unse­ren Land­kreis!“. Der Start­schuss für den Auf­tritt fiel am Frei­tag, 4. Mai 2012 und steht seit­dem Inter­net­nut­zern von nah und fern zur Ver­fü­gung.

Nach­dem der Inter­net­auf­tritt des Land­krei­ses zuletzt im Jahr 2008 auf Vor­der­mann gebracht wor­den war, star­tet das Umland Bam­bergs nun erneut gut gerü­stet in die digi­ta­le Zukunft. Die Auf­bau- und Gestal­tungs­wün­sche des Land­krei­ses Bam­berg setz­te das zustän­di­ge System­haus Advan­tic um, das einer der füh­ren­den Anbie­ter für Inter­net­auf­trit­te der öffent­li­chen Ver­wal­tung in Deutsch­land ist. Auf­grund der detail­lier­ten Pla­nung durch die Fa. Advan­tic und der her­vor­ra­gen­den Zusam­men­ar­beit zwi­schen den bei­den Häu­sern lief die Umstel­lung laut des ver­ant­wort­li­chen Fach­be­reichs­lei­ters Karl-Heinz Heckel­mann völ­lig pro­blem­los.

Wie bereits beim letz­ten Relaunch ver­zich­tet die neue Home­page auf stö­ren­de Text­lauf­bän­der. Im Kopf­be­reich der Sei­ten erschei­nen ab sofort grö­ße­re Fotos, die Emo­tio­nen bei den Besu­chern der Web­site wecken sol­len. Die Bil­der eines jeden Navi­ga­ti­ons­punk­tes sind aus­tausch­bar, wodurch die Admi­ni­stra­to­ren neue Akzen­te auf der Sei­te set­zen kön­nen. Am lin­ken Rand ist eine Such­funk­ti­on zu fin­den, um dem Nut­zer unnö­ti­ge Klicks zu erspa­ren. Im Fuß­be­reich der Sei­te wer­den die Adres­se und die Öff­nungs­zei­ten des Land­rats­am­tes sowie zusätz­li­che Sei­ten­op­tio­nen ange­zeigt. Ver­lin­kun­gen sind durch ihre blaue Far­be gut erkenn­bar, exter­nen Links ist ein Sym­bol vor­an­ge­stellt. Anhand einer Über­set­zungs­funk­ti­on kön­nen sich Besu­cher aus dem Aus­land oder Land­kreis­be­woh­ner, die dem Deut­schen nicht mäch­tig sind, neu­er­dings die Home­page in ver­schie­de­nen Spra­chen anzei­gen las­sen.

Der lin­ke Rand der Start­sei­te erlaubt es den Nut­zern, schnell auf die wich­tig­sten Online-Ange­bo­te des Land­krei­ses zuzu­grei­fen. Mit den Regi­ster­kar­ten im Mit­tel­be­reich kön­nen sie zwi­schen aktu­el­len Mel­dun­gen und Ter­mi­nen aus­wäh­len und im rech­ten Bereich direkt die aktu­el­len Twit­ter-Nach­rich­ten nach­le­sen. Auf den Fol­ge­sei­ten wer­den am rech­ten Rand in auf­fäl­li­gen blau­en Boxen die ent­spre­chen­den Ansprech­part­ner und ggfs. wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen zu den jewei­li­gen The­men­ge­bie­ten bereit­ge­stellt.

Das 2007 neu ein­ge­führ­te Cor­po­ra­te Design des Land­krei­ses Bam­berg sowie die voll­stän­di­ge Bar­rie­re­frei­heit wer­den nach dem aktu­el­len Relaunch auch wei­ter­hin ein­ge­hal­ten. Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler zeig­te sich bei der Frei­schal­tung der neu­en Inter­net­sei­te begei­stert: „Der neue Auf­tritt bie­tet umfas­sen­de Infor­ma­tio­nen in einer über­sicht­li­chen Dar­stel­lungs­wei­se. Sowohl alt ein­ge­ses­se­ne als auch neu hin­zu­ge­zo­ge­ne Land­kreis­be­woh­ner kön­nen aktu­el­le Bekannt­ma­chun­gen abru­fen. Und auch Tou­ri­sten, die unse­re schö­ne Regi­on erst ken­nen ler­nen wol­len, wer­den bestens mit Wis­sens­wer­tem ver­sorgt.“

Schreibe einen Kommentar