Erz­bi­schof Schick über­gibt den Preis „Arbei­ter für Gerechtigkeit“

Klei­ne Fei­er­stun­de im Roko­ko­saal des Bistumshauses

(bbk) Die Katho­li­sche Betriebs­seel­sor­ge ver­leiht all­jähr­lich den Preis „Arbei­ter für Gerech­tig­keit“. Die­ser Preis, der vom ersten Betriebs­seel­sor­ger des Erz­bis­tums Bam­berg, Prä­lat Nor­bert Przi­byl­lok gestif­tet wur­de, geht an Ein­zel­per­so­nen oder Gre­mi­en, die sich mit ihrem Ein­satz für mehr Soli­da­ri­tät, Men­schen­wür­de und sozia­le Gerech­tig­keit beson­ders ver­dient gemacht haben.

Erz­bi­schof Lud­wig Schick wird den dies­jäh­ri­gen Preis­trä­ger, Johan­nes Bert­hold, Betriebs­rats­vor­sit­zen­den der Fir­ma Albéa in Scheß­litz den Preis über­rei­chen am Diens­tag, 8. Mai um 18.00 Uhr im Roko­ko­saal des Bis­tums­hau­ses St. Otto, Hein­richs­damm 32, 96047 Bamberg

Im Rah­men der klei­nen Fei­er­stun­de erhält der Preis­trä­ger eine Bron­ze­pla­ket­te sowie ein Preis­geld von 500,00 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.