Zwei deut­sche Olym­pia­hoff­nun­gen zu Gast bei Schu­ma­cher Pack­a­ging in Forch­heim

Schu­ma­cher Pack­a­ging unter­stützt zwei Judo-Kämp­fer bei Olym­pia 2012

Englmaier und Völk demonstrieren Wurftechniken

Englmai­er und Völk demon­strie­ren Wurf­tech­ni­ken

Die Schu­ma­cher Pack­a­ging Unter­neh­mens­grup­pe, einer der größ­ten fami­li­en­geführ­ten Her­stel­ler für Ver­packungs­lö­sun­gen aus Well- und Voll­pap­pe (www​.schu​ma​cher​-pack​a​ging​.com) för­dert zwei deut­sche Judo-Kämp­fer, die Ende Juli bei den Olym­pi­schen Spie­len in Lon­don an den Start gehen. Tobi­as Englmai­er (24), der in der Klas­se bis 60 kg antritt und Chri­sto­pher Völk (23), der in der Klas­se bis 73 kg um eine Medail­le kämpft, gehö­ren zur Welt­eli­te im Judo­sport. Bei­de haben sich vor­zei­tig für die Teil­nah­me an den olym­pi­schen Spie­len qua­li­fi­ziert und wer­den auf den Plät­zen 10 und 13 in der aktu­el­len Olym­piarang­li­ste geführt. Anläss­lich ihrer Qua­li­fi­ka­ti­on besuch­ten die bei­den deut­schen Spit­zen­sport­ler am 24. April das hoch­mo­der­ne Werk Forch­heim von Schu­ma­cher Pack­a­ging und zeig­ten beim Stütz­punkt­trai­ning mit Judo­ka aus Nord­bay­ern ver­schie­de­ne Wurf­tech­ni­ken.

In einer Pres­se­kon­fe­renz erzähl­ten die bei­den Sport­ler, wie hart es war, das Ticket für Lon­don zu erkämp­fen: „Die Qua­li­fi­ka­ti­on begann im Früh­jahr 2010 mit der Euro­pa­mei­ster­schaft und ende­te zwei Jah­re spä­ter mit dem Grand Prix in Düs­sel­dorf, bei dem wir uns bei­de vor­zei­tig qua­li­fi­zie­ren konn­ten“, so Chri­sto­pher Völk. „Vor zwei Jah­ren war die Teil­nah­me an Olym­pia das gro­ße Ziel, wir woll­ten ein­fach nur dabei sein. Heu­te ist die­ser Traum Rea­li­tät und eine Medail­le in greif­ba­rer Nähe.“ Tobi­as Englmai­er wird gleich zu Beginn der Spie­le am 28. Juli in Lon­don an den Start gehen. Chri­sto­pher Völk kämpft am 3. Wett­kampf­tag um die Medail­le: „Wenn die Aus­lo­sung und die Tages­form passt, ist für uns bei­de alles mög­lich.“

Die Vor­be­rei­tun­gen für Olym­pia sind bereits in vol­lem Gang. „Bis zum Beginn der Spie­le ste­hen noch ein Höhen­trai­ning mit der Natio­nal­mann­schaft, ver­schie­de­ne Tur­nie­re und inter­na­tio­na­le Trai­nings­camps an“, erklärt Tobi­as Englmai­er. Chri­sto­pher Völk fügt hin­zu: „Wir trai­nie­ren bis zu sechs Stun­den am Tag für den gro­ßen Traum von Olym­pia. Nachts schla­fen wir unter einem spe­zi­el­len Zelt, in dem Höhen­luft­be­din­gun­gen nach­ge­stellt wer­den. Das ist wie ein Höhen­trai­ning im Schlaf.“ Die bei­den Judo­ka sind auch neben der Mat­te abso­lu­te Vor­bil­der in Sachen Dis­zi­plin und Lei­stungs­wil­le: Tobi­as Englmai­er stu­diert Maschi­nen­bau, Chri­sto­pher Völk ist Medi­zin­stu­dent.

Als Höhe­punkt des Tages nah­men die bei­den Olym­pia-Teil­neh­mer zusam­men mit Hen­drik Schu­ma­cher und den Judo­ka von Schu­ma­cher Pack­a­ging am Stütz­punkt­trai­ning in Bam­berg teil. Rund hun­dert Jugend­li­che aus den nord­baye­ri­schen Ver­ei­nen hat­ten die ein­ma­li­ge Gele­gen­heit, direkt mit den bei­den Olym­pia­star­tern zu trai­nie­ren. Vor den gemein­sa­men Übungs­kämp­fen demon­strier­ten Englmai­er und Völk eini­ge Wurf­tech­ni­ken in beein­drucken­der Schnel­lig­keit und Prä­zi­si­on.

Das Fami­li­en­un­ter­neh­men Schu­ma­cher Pack­a­ging ist eng mit dem Judo­sport ver­bun­den und unter­stützt seit vie­len Jah­ren als Spon­sor und För­de­rer meh­re­re baye­ri­sche Judo-Ver­ei­ne auf den unter­schied­lich­sten Ebe­nen. Hen­drik Schu­ma­cher, Geschäfts­füh­rer der Off­set-Wer­ke bei Schu­ma­cher Pack­a­ging, war selbst lan­ge Jah­re Mit­glied der deut­schen Judo-Natio­nal­mann­schaft und ist heu­te Sport­bot­schaf­ter der baye­ri­schen Sport­stif­tung. Durch Nor­bert Hager, Ver­kaufs­lei­ter bei Schu­ma­cher und selbst erfolg­rei­cher Judo­ka, kamen die heu­ti­gen Geschäfts­füh­rer Björn und Hen­drik Schu­ma­cher in jun­gen Jah­ren zum Judo­sport und haben dort Dis­zi­plin, Lei­stungs­be­reit­schaft, Fair­ness, Respekt und Ver­läss­lich­keit erfah­ren. Wer­te, die auch bei der Füh­rung eines Fami­li­en­un­ter­neh­mens uner­läss­lich sind. Hen­drik Schu­ma­cher: „Gera­de der Respekt gegen­über Mit­ar­bei­tern, Kun­den, Lie­fe­ran­ten und der Umwelt prägt mei­nen Arbeits­all­tag und gehört zu den beson­de­ren Merk­ma­len unse­res Fami­li­en­un­ter­neh­mens. Wir bei Schu­ma­cher Pack­a­ging leben die­se Wer­te, im Sport genau­so wie bei unse­rer täg­li­chen Arbeit.“

Über Schu­ma­cher Pack­a­ging

Die inha­ber­ge­führ­te Schu­ma­cher Pack­a­ging Unter­neh­mens­grup­pe (www​.schu​ma​cher​-pack​a​ging​.com) ist ein Exper­te für maß­ge­schnei­der­te Ver­packungs­lö­sun­gen aus Well- und Voll­pap­pe. Schu­ma­cher Pack­a­ging wur­de bereits mehr­mals mit dem Deut­schen Ver­packungs­preis für Dis­play- und Pro­mo­ti­ons­ver­packun­gen aus­ge­zeich­net. Bis zum August 2009 fir­mier­te das fami­li­en­geführ­te mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men noch als Crim­pack-Grup­pe, heu­te trägt es den Namen der Inha­ber­fa­mi­lie. Das brei­te Pro­dukt­spek­trum von Schu­ma­cher Pack­a­ging für ver­schie­den­ste Bran­chen reicht von Transport‑, Auto­ma­ten- und Ver­kaufs­ver­packun­gen bis hin zu Falt­schach­teln, Trays, Prä­sent-Ver­packun­gen und Dis­plays im Flexo- und Off­set­druck­ver­fah­ren. Schu­ma­cher Pack­a­ging ent­wickelt und fer­tigt zudem kun­den­spe­zi­fi­sche, schlüs­sel­fer­ti­ge Ver­packungs­lö­sun­gen und bie­tet als Full-Ser­vice-Lie­fe­rant eine umfang­rei­che Palet­te an Ser­vice­lei­stun­gen für alle Stu­fen der Sup­ply Chain.

Das Stamm­haus befin­det sich seit der Unter­neh­mens­grün­dung 1948 in Ebers­dorf bei Coburg. Heu­te hat Schu­ma­cher Pack­a­ging außer der Zen­tra­le wei­te­re Pro­duk­ti­ons­stand­or­te in Son­ne­berg, Bie­le­feld, Forch­heim, Schwar­zen­berg, Hau­en­stein und im pol­ni­schen Wrocław. Die jüng­ste Akqui­si­ti­on aus dem August 2010 betrifft die pol­ni­sche Pol­pak-Grup­pe mit zwei Stand­or­ten: Im Werk Bydgoszcz wer­den Well­pap­pe­ver­packun­gen und Auf­rich­te­ma­schi­nen ent­wickelt und gefer­tigt, und in Grud­ziądz erzeugt Schu­ma­cher Pack­a­ging jetzt sein eige­nes Papier. Mit ins­ge­samt 2.000 Mit­ar­bei­tern erwirt­schaf­te­te Schu­ma­cher Pack­a­ging 2011 einen Jah­res­um­satz von rund 388 Mil­lio­nen Euro. Zu den renom­mier­ten und anspruchs­vol­len Refe­renz­kun­den von Schu­ma­cher Pack­a­ging zäh­len unter ande­rem Bosch-Sie­mens Haus­ge­rä­te, Lindt, Loewe und Toshi­ba.

Schreibe einen Kommentar