Noti­zen aus der Uni­ver­si­tät Bay­reuth: Ver­lei­hung des Emil-War­burg-For­schungs­prei­ses

Vor­trag „Die Ener­gie­wen­de in Deutsch­land – Kol­la­biert das Über­tra­gungs­netz“

Am Diens­tag, 8. Mai ver­leiht um 18 Uhr die Bay­reu­ther Ober­bür­ger-mei­ste­rin Bri­git­te Merk-Erbe im Rah­men des Phy­si­ka­li­schen Kol­lo­qui­ums den Emil-War­burg-For­schungs­preis an Dr. Jochen Bam­mert im Hör­saal H15 im Gebäu­de NW I.

Den direkt dar­an anschlie­ßen­den Fest­vor­trag zum The­ma „Die Ener­gie­wen­de in Deutsch­land – Kol­la­biert das Über­tra­gungs­netz“ hält Dr. Peter Hoff­mann von der Fir­ma Ten­net. Der Vor­trag zu die­sem aktu­el­len The­ma ist öffent­lich, all­ge­mein­ver­ständ­lich und kosten­los. Im The­men­be­reich des Vor­tra­ges sind auch vie­le Absol­ven­ten der Phy­sik und den Inge­nieur­wis­sen-schaf­ten tätig. Dadurch ist der Vor­trag auch für ange­hen­de Stu­die­ren­de zur Berufs­ori­en­tie­rung inter­es­sant. Um Anmel­dung unter physikinfo@​uni-​bayreuth.​de wird gebe­ten.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und einen Lage­plan zum Hör­saal sind zu fin­den unter http://​www​.stud​in​fo​.phy​sik​.uni​-bay​reuth​.de.

Der For­schungs­preis der Emil-War­burg-Stif­tung wird jähr­lich an einen Nach­wuchs­for­scher durch den Ober­bür­ger­mei­ster der Stadt Bay­reuth ver­lie­hen. Der dies­jäh­ri­ge Preis­trä­ger ist der Phy­si­ker und gebür­ti­ge Saar­län­der Dr. Jochen Bam­mert. Er wird für sei­ne Dok­tor­ar­beit mit dem The­ma Dyna­mik und Sta­ti­stik von hydro­dy­na­misch wech­sel­wir­ken­den Teil­chen in lami­na­ren Strö­mun­gen” aus­ge­zeich­net.

Vor der Preis­ver­lei­hung wird eine Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung für Abitu­ri­en­ten zum Phy­sik­stu­di­um für Schü­ler ange­bo­ten. Die­se beginnt um 15.30 Uhr mit dem Vor­trag „Fas­zi­na­ti­on Phy­sik­stu­di­um“ von Pro­fes­sor Dr. Wal­ter Zim­mer­mann. Danach füh­ren um 16.30 Uhr Pro­fes­so­ren und Mit­ar­bei­ter der Phy­sik inter­es­sier­te Schü­ler durch ihre Labors und ste­hen für wei­te­re Fra­gen zur Ver­fü­gung.

Schreibe einen Kommentar