Vie­le Besu­cher bei “Tag der offe­nen Tür 2012” der Eber­mann­städ­ter Feu­er­wehr

Tag der offenen Tür 2012

Tag der offe­nen Tür 2012

Strah­lend blau­er Him­mel und som­mer­li­che Tem­pe­ra­tu­ren lock­ten am 1. Mai­fei­er­tag wie­der sehr vie­le Besu­cher zum Tag der offe­nen Tür der Feu­er­wehr Eber­mann­stadt. Erst­mals nut­zen auch die Nach­barn, die BRK Bereit­schaft Eber­mann­stadt und Berg­wacht, die­sen Tag um sich und ihre Gerät­schaf­ten zu prä­sen­tie­ren.

Unter den vie­len Gästen weil­te auch der 1. Bür­ger­mei­ster Franz-Josef Kraus und Ver­tre­ter ande­rer Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen wie FFW oder Ret­tungs­dienst.

Für das leib­li­che Wohl der Besu­cher hat­ten sich die Feu­er­wehr­ler wie­der ins Zeug gelegt und neben Gegrill­tem zum Mit­tags­tisch einen frän­ki­schen Sauer­bra­ten ange­bo­ten.

Auch im die­sem Jahr kamen die Kin­der wie­der voll auf ihre Kosten, denn das Glücks­rad von Gün­ther Rolf war eben­so gefragt wie der Kin­der­lösch­zug der Berufs­feu­er­wehr Nürn­berg, der rund um die Uhr im Ein­satz war.

Am Nach­mit­tag konn­ten die Besu­cher an einer vom 2. Kom­man­dan­ten Erich Stein­lein mode­rier­ten Schau­übung für eine tech­ni­sche Hil­fe­lei­stung mit der Absturz­si­che­rung haut­nah erle­ben, wie schwie­rig es ist eine ver­un­glück­te Per­son von einem Hoch­si­lo zu ret­ten und sie anschlie­ßend an den Ret­tungs­dienst zur wei­te­ren ärzt­li­chen Ver­sor­gung zu über­ge­ben.

Der 1. Vor­sit­zen­de Paul Stein­lein nutz­te die­sen Tag um die Gewin­ner des Bal­lon­wett­be­werbs, den die FFW Eber­mann­stadt am letzt­jäh­ri­gen Feu­er­wehr­ak­ti­ons­tag durch­ge­führt hat­te, zu gra­tu­lie­ren.
Auf den 1. Platz kam mit einer Ent­fer­nung von 178 km (Tsche­chi­sche Repu­blik) Moritz Burk­hard aus Eber­mann­stadt.

Wer­bung in eige­ner Sache betrieb die Jugend­feu­er­wehr Eber­mann­stadt mit ihrem Stand. Das Inter­es­se war rie­sen­groß und wich­ti­ge Inhal­te und Auf­ga­ben der Jugend­feu­er­wehr wur­den hier prä­sen­tiert. Die Aus­bil­dung unse­res Nach­wuch­ses ist eine der wich­tig­sten Auf­ga­ben. Nicht zuletzt wer­den hier die Wei­chen für einen Über­tritt in die akti­ve Wehr gestellt.

Auch das Team der Kin­der­feu­er­wehr, die „EBS’er Lösch­mäu­se“, waren mit ihrem Info­stand prä­sent und konn­te schon die ganz Klei­nen für die Feu­er­wehr begei­stern.

Schreibe einen Kommentar