THW ist auf Groß­ein­sät­ze in Bay­ern bestens vor­be­rei­tet

Die THW Orts­ver­bän­de Forch­heim und Kir­cheh­ren­bach haben sich am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de an der bay­ern­weit ange­setz­ten Ein­satz­übung „Blau­er Löwe 2012“ betei­ligt

Einsatzübung „Blauer Löwe 2012“

Ein­satz­übung „Blau­er Löwe 2012“

Bei der Ein­satz­übung ging man von einem Sturm­tief über Fran­ken, der Ober­pfalz und dem nörd­li­chen Ober­bay­ern mit umge­stürz­ten Bäu­men, groß­flä­chi­ge Gebäu­de­be­schä­di­gun­gen und teil­wei­ser Aus­fall der Ener­gie­ver­sor­gung aus. Ent­lang der Donau wur­de das Scha­dens­bild durch Hoch­was­ser geprägt. So wur­den bereits ab Frei­tag­nach­mit­tag THW-Hel­fer alar­miert, wel­che sich auf einen mehr­tä­gi­gen Ein­satz vor­be­rei­ten soll­ten. Des Wei­te­ren wur­de bereits über­ört­lich Unter­stüt­zung von ande­ren THW Orts­ver­bän­den ange­for­dert. Die­se soll­ten am Sams­tag in den hier­für gebil­de­ten Bereit­stel­lungs­räu­men der jewei­li­gen Geschäfts­stel­len auf­ge­nom­men wer­den. Wäh­rend die Übung am Frei­tag noch auf dem Papier statt­fand, wur­de die Übung am Sams­tag prak­tisch durch­ge­führt. Einer die­ser Sam­mel­räu­me wur­de in Bam­berg bereit­ge­stellt.

Die aus dem Bereich Hof und Karl­stadt ange­rei­sten Ein­satz­kräf­te wur­den hier auf­ge­nom­men, die Fahr­zeu­ge für die Wei­ter­fahrt von der Fach­grup­pe Logi­stik Ver­pfle­gung des Orts­ver­ban­des Forch­heim ver­pflegt und von der Fach­grup­pe Logi­stik Mate­ri­al­erhal­tung des Orts­ver­ban­des Kir­cheh­ren­bach noch ein­mal über­prüft, bevor sie in den mehr­tä­gi­gen Ein­satz gehen konn­ten.

Nach Ablauf die­ser Übung am spä­ten Sams­tag Nach­mit­tag wur­de sowohl von den 111 baye­ri­schen THW Orts­ver­bän­den, als auch von den 11 Geschäfts­füh­rer­be­rei­chen und dem Lan­des­ver­band Bay­ern des THW posi­tiv fest­ge­stellt, dass die THW-Ein­hei­ten in Bay­ern auf eine der­ar­tig gro­ße Scha­dens­la­ge gut vor­be­rei­tet sind. Sowohl der Lan­des­be­auf­trag­te Dr. Fritz-Hel­ge Voß, als auch der Prä­si­dent Albrecht Bro­em­me spra­chen Lob für die Lei­stung bei die­ser Übung aus.

Schreibe einen Kommentar