FC Ein­tracht Bam­berg: Auf­stieg ver­scho­ben

Der FC Ein­tracht Bam­berg 2010 hat sei­ne Chan­ce, den Auf­stieg in die Regi­onn­al­li­ga per­fekt zu machen, nicht genutzt. Im Heim­spiel gegen die SpVgg Unter­ha­ching II ver­lo­ren die Dom­städ­ter uner­war­tet gegen den Tabel­len­letz­ten mit 0:2. In einem Spiel, in dem die Hachin­ger über wei­te Strecken bes­ser ins Spiel fan­den und auch mit den hei­ßen Tem­pe­ra­tu­ren im Bam­ber­ger Fuchs-Park-Sta­di­on bes­ser aus­zu­kom­men schie­nen, gelang es den Bam­ber­gern nicht ihr gewohn­tes Spiel inner­halb der 90 Minu­ten umzu­setz­ten. Erst hat­ten die Vio­let­ten kein Glück und dann kam auch noch das Pech hin­zu, als Peter Heyer den Elf­me­ter zum mög­li­chen Anschluss­tref­fer gegen die Unter­lat­te knall­te.

Trai­ner Chr­iso­pher Star­ke war die Ent­täu­schung ins Gesicht geschrie­ben: „Wir haben uns trotz inten­si­ver Vor­be­rei­tung heu­te nicht gut vor unse­ren Fans prä­sen­tiert, viel­leicht waren die Köp­fe der Spie­ler vor lau­ter Auf­stieg ein­fach nicht frei genug. Natür­lich war es heu­te auch sehr heiß, was kei­ne Aus­re­de sein soll, denn es haben ja bei­de Mann­schaf­ten unter den sel­ben Bedin­gun­gen gespielt. Haupt­sa­che ist, dass wir immer noch die Mög­lich­keit haben aus eige­ner Kraft den Auf­stieg zu sichern. Und die Chan­cen ste­hen gut.“

Der FCE hat nun die Chan­ce, im Aus­wärts­spiel gegen den TSV Buch­bach, den Auf­stieg aus eige­ner Kraft zu sichern.

Schreibe einen Kommentar