Noti­zen aus der Uni­ver­si­tät Bay­reuth

Ratio­na­les Recht durch ratio­na­le Rechts­wis­sen­schaft“ – Antritts­vor­le­sun­gen an der RW-Fakul­tät am 4. Mai 2012, 14 Uhr, Gebäu­de RW I (Neu­bau), Hör­saal 24

Die Antritts­vor­le­sun­gen von Pro­fes­sor Dr. Ste­phan Rixen und Pro­fes­sor Dr. Kay Wind­thorst gel­ten einer Grund­la­gen­pro­ble­ma­tik der Rechts­wis­sen­schaft. Pro­fes­sor Wind­thorst, Inha­ber des Lehr­stuhls für Öffent­li­ches Recht, Rechts­dog­ma­tik und Rechts­di­dak­tik, spricht zum The­ma „Ratio­na­li­tät des Recht durch Rechts­dog­ma­tik und Rechts­di­dak­tik“. Pro­fes­sor Rixen, Inha­ber des Lehr­stuhl für Öffent­li­ches Recht, Sozi­al­wirt­schafts- und Gesund­heits­recht, spricht zum, The­ma „Ratio­na­li­tät des Rechts und ‚Irra­tio­na­li­tät‘ demo­kra­ti­scher Recht­set­zung“ am Bei­spiel der „Hartz IV“-Gesetzgebung.

Den Fest­vor­trag „Ratio­na­li­tät und (Rechts-)Wissenschaftstheorie“ hält mit Pro­fes­sor Dr. phil. Dr. h.c. mult. Dr.-Ing. E.h. Jür­gen Mit­tel­straß einer der inter­na­tio­nal renom­mier­te­sten phi­lo­so­phi­schen Wis­sen­schafts­theo­re­ti­ker. Pro­fes­sor Mit­tel­straß, Direk­tor des Kon­stan­zer Wis­sen­schafts­fo­rums an der Uni­ver­si­tät Kon­stanz, der­zeit auch Vor­sit­zen­der des öster­rei­chi­schen Wis­sen­schafts­ra­tes, ist der baye­ri­schen Hoch­schul­land­schaft als Vor­sit­zen­der der inter­na­tio­na­len Exper­ten­kom­mis­si­on „Wis­sen­schafts­land Bay­ern 2020“ (sog. Mit­tel­straß-Kom­mis­si­on) ver­bun­den. Die Uni­ver­si­tät Bay­reuth hat er bei Fra­gen der Siche­rung wis­sen­schaft­li­cher Stan­dards bera­ten.

Schreibe einen Kommentar