Idea­les Biker­wet­ter zieht weit mehr als 40.000 Motor­rad-Fans nach Kulm­bach

12. Motor­rad­stern­fahrt erweist sich erneut als Besu­cher­ma­gnet

Einfahrt ins Brauereigelände

Ein­fahrt ins Braue­rei­ge­län­de

Tau­sen­de begei­ster­te Motor­rad­fah­rer mach­ten am Wochen­en­de mit ihren “hei­ßen Öfen” Kulm­bach wie­der zur “heim­li­chen Haupt­stadt der Biker”. Bei idea­lem Früh­som­mer­wet­ter zähl­ten die Orga­ni­sa­to­ren an bei­den Tagen weit über 40.000 fas­zi­nier­te Besu­cher auf dem Ver­an­stal­tungs­ge­län­de der Kulm­ba­cher Braue­rei. Erneut über­traf die vom Baye­ri­schen Innen­mi­ni­ste­ri­um, der ober­frän­ki­schen Poli­zei und dem Lan­des­ver­band Baye­ri­scher Fahr­leh­rer mit Unter­stüt­zung der Stadt und des Land­krei­ses Kulm­bach, der Kulm­ba­cher Braue­rei sowie Anten­ne Bay­ern initi­ier­te Prä­ven­ti­ons­ver­an­stal­tung alle Erwar­tun­gen der Ver­ant­wort­li­chen. Innen­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann war begei­stert: “Das Mega-Event unter dem Mot­to “ANKOM­MEN STATT UMKOM­MEN” wird bis 2020 hier auf dem wun­der­schö­nen Braue­rei­ge­län­de in Koope­ra­ti­on mit der Kulm­ba­cher Braue­rei und den wei­te­ren Part­nern star­ten.”

Bereits in den frü­hen Sonn­tag­mor­gen­stun­den star­te­ten die Motor­rad­stern­fah­rer, dar­un­ter auch Fahr­leh­rer, Rot-Kreuz-Mit­ar­bei­ter und Poli­zi­sten, von den bay­ern­weit über 30 Abfahrts­or­ten in Rich­tung “Biker-Mek­ka” Kulm­bach. Gegen Mit­tag setz­te sich der Motor­rad-Kor­so mit mehr als 10.000 Bikern in Bewe­gung. Der Schirm­herr, Innen­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann, führ­te zusam­men mit dem Ober­bür­ger­mei­ster der Stadt Kulm­bach, Hen­ry Schramm, und dem Lan­des­po­li­zei­prä­si­den­ten Wal­de­mar Kind­ler den Tross an. Den Rei­gen der Ehren­gä­ste kom­plet­tier­ten der Land­rat des Land­krei­ses Kulm­bach, Klaus Peter Söll­ner, der Vor­stand Ver­trieb und Mar­ke­ting der Kulm­ba­cher Braue­rei, Mar­kus Stod­den, und der ober­frän­ki­sche Poli­zei­prä­si­dent Rein­hard Kun­kel. Ihnen folg­ten knapp 100 Poli­zei­mo­tor­rä­der mit Poli­zi­sten aus acht euro­päi­schen Län­dern und meh­re­ren Bun­des­län­dern.

Ober­fran­kens Poli­zei­prä­si­dent Rein­hard Kun­kel zeig­te sich hoch erfreut über den gro­ßen Zulauf. “Die Motor­rad­stern­fahrt ist für uns eine idea­le Platt­form, um unse­re pro­fes­sio­nel­le Ver­kehrs­si­cher­heits­ar­beit zu ver­mit­teln und nach­hal­tig an den “Mann” zu brin­gen”, so Kun­kel.

Innen­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann, Hen­ry Schramm, Klaus Peter Söll­ner, Mar­kus Stod­den, Wal­de­mar Kind­ler, Rein­hard Kun­kel und Dr. Weiß­mann vom Lan­des­ver­band der Baye­ri­schen Fahr­leh­rer gaben am frü­hen Nach­mit­tag offi­zi­ell den Start­schuss für die Prä­ven­ti­ons­ver­an­stal­tung auf dem Gelän­de der Kulm­ba­cher Braue­rei.

Infor­ma­tio­nen und Demon­stra­tio­nen zum The­ma Ver­kehrs­si­cher­heit waren bei der Ver­an­stal­tung die zen­tra­len Bot­schaf­ten. Mar­kus Stod­den erläu­tert: “Alle Braue­rei­en der Kulm­ba­cher Grup­pe enga­gie­ren sich bei der Kam­pa­gne “Bier bewusst genie­ßen”, indem wir zum Ver­zicht von Alko­hol im Stra­ßen­ver­kehr auf­ru­fen nach dem Mot­to “Don’t Drink and Dri­ve”. Wir freu­en uns, dass sich die Motor­rad­stern­fahrt in Kulm­bach über die Jah­re so fest eta­bliert hat und wir damit die Ver­kehrs­si­cher­heits­ar­beit der Poli­zei unter­stüt­zen kön­nen. Wir sind ger­ne Part­ner der Ver­kehrs­si­cher­heits­ak­ti­on 2020.”

Die DEKRA simu­lier­te ein­drucks­voll den Zusam­men­stoß eines Motor­ra­des mit einem abbie­gen­den Fahr­zeug und ver­deut­lich­te hier­durch die Chan­cen­lo­sig­keit des Zwei­rad­fah­rers. Die Besu­cher, die erst­mals den Crash­test auch auf einer LED-Lein­wand neben der Büh­ne ver­fol­gen konn­ten, waren ob der schreck­li­chen Fol­gen eines sol­chen Unfalls beein­druckt.

Bereits zum drit­ten Mal zau­ber­ten die Free­sty­ler um Fabi­an Bau­ersachs atem­be­rau­ben­de Figu­ren mit ihren Maschi­nen in den weiß-blau­en Kulm­ba­cher Him­mel. Den zahl­rei­chen Besu­chern bot das Ver­an­stal­tungs­ge­län­de ein infor­ma­ti­ves und zugleich unter­halt­sa­mes Prä­ven­ti­ons­pro­gramm. Die Live-Bands, Showacts und die Ver­kehrs­si­cher­heits- und Ver­kaufs­mes­se erwie­sen sich wie­der­holt als Besu­cher­ma­gne­ten. Auch die ganz Klei­nen kamen im Kin­der­land auf ihre Kosten.

Pünkt­lich zur 12. Motor­rad­stern­fahrt mein­te es auch der Wet­ter­gott gut mit den Besu­chern, so dass mit dem erst­klas­si­gen Musik­pro­gramm aus den ver­schie­den­sten Stil­rich­tun­gen die Open-Air Sai­son ein­ge­läu­tet wer­den konn­te. In dem mit 5.000 Sitz­plät­zen bestück­ten Bier­gar­ten auf dem Fest­ge­län­de genos­sen die Gäste aus Nah und Fern die Son­nen­strah­len. Sie lie­ßen sich mit typisch frän­ki­schen Spe­zia­li­tä­ten und dem viel­fäl­ti­gen, ins­be­son­de­re alko­hol­frei­en, Geträn­ke­an­ge­bot der Kulm­ba­cher Braue­rei ver­wöh­nen.

Infos unter www​.motor​rad​stern​fahrt​.de

Schreibe einen Kommentar