Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 26.04.2012

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Unfäl­le

NEUN­KIR­CHEN AM BRAND. LKRS. FORCH­HEIM. Auf der Staats­stra­ße von Neun­kir­chen nach Effeltrich kam es am Mitt­woch­nach­mit­tag zum Kon­takt der Außen­spie­gel zwei ent­ge­gen­kom­men­der Fahr­zeu­ge. Sowohl an dem Mer­ce­des, als auch an dem Citro­en ent­stan­den meh­re­re hun­dert Euro Scha­den. Wer der Betei­lig­ten auf die Gegen­fahr­bahn kam, konn­te nicht geklärt wer­den. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der PI Forch­heim zu mel­den.

Unfall­flucht

FORCH­HEIM. Am Mon­tag­nach­mit­tag über­quer­te eine Jugend­li­che in der Bay­reu­ther Straße/​Am Stahl die Fahr­bahn an der dor­ti­gen Fuß­gän­ger­am­pel. Ein abbie­gen­der Auto­fah­rer über­sah die Fuß­gän­ge­rin und es kam zum Unfall. Da das Mäd­chen zunächst kei­ne Schmer­zen hat­te, tausch­te sie kei­ne Per­so­na­li­en mit dem Auto­fah­rer aus und bei­de setz­ten ihren Weg fort. Im Nach­hin­ein muss­te sich die Fuß­gän­ge­rin doch in ärzt­li­che Behand­lung bege­ben. Der ca. 20 – 25 Jah­re alte, dun­kel­haa­ri­ge Unfall­be­tei­lig­te, war mit einem roten Mit­tel­klas­se­wa­gen unter­wegs. Am Rück­spie­gel des Autos waren auf­fäl­li­ge „Plüsch­wür­fel“ ange­bracht. Der Fah­rer wird gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Forch­heim in Ver­bin­dung zu set­zen. Wer hat den Unfall beob­ach­tet?

Son­sti­ges

EGGOLS­HEIM. LKR. FORCH­HEIM. Bei einer Ver­kehrs­kon­trol­le am Mitt­woch­abend in der Haupt­stra­ße wur­de bei einem 41-jäh­ri­gen Auto­fah­rer Alko­hol­ge­ruch fest­ge­stellt. Ein Atem­al­ko­hol­test ergab einen Wert von 0,88 Pro­mil­le. Die Wei­ter­fahrt wur­de unter­sagt und den Mann erwar­tet neben einem Fahr­ver­bot ein Buß­geld von min­de­stens 500 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Taschen­lam­pe geklaut

BAM­BERG. Beim Steh­len einer Taschen­lam­pe im Wert von 44,99 Euro wur­de am Mitt­woch­mit­tag ein 29-jäh­ri­ger Bam­ber­ger in einem Markt in der Geisfel­der Stra­ße erwischt. Ihn erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Laden­dieb­stahls.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Außen­spie­gel abge­tre­ten

BAM­BERG. Ein Unbe­kann­ter trat in der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch den Außen­spie­gel eines in der Mar­tin-Luther-Stra­ße gepark­ten Opel Cor­sa ab und hin­ter­ließ Scha­den in Höhe von 250 Euro.

Unfall­fluch­ten

Gegen Zaun gefah­ren und geflüch­tet

BAM­BERG. In der Zeit von Diens­tag­nach­mit­tag bis Mitt­woch­früh fuhr ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­len­ker gegen den Maschen­draht­zaun eines Anwe­sens in der Ernst-Zin­ner-Stra­ße. Ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von ca. 300 Euro zu küm­mern, ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher anschlie­ßend. Zeu­gen zur Unfall­flucht wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei, Tel. 0951/9129–210, zu mel­den.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Trak­tor­fah­rer leicht ver­letzt

BAM­BERG. Als am Mitt­woch­vor­mit­tag ein Trak­tor­fah­rer samt Anhän­ger die Gal­gen­fuhr in Rich­tung Bug befuhr, kam von hin­ten ein Mer­ce­des-Fah­rer her­an­ge­fah­ren und woll­te das Gefährt über­ho­len. Auf Höhe des Trak­tors zog der Auto­fah­rer dann plötz­lich zum Ein­sche­ren wie­der nach rechts und es kam zum Zusam­men­stoß mit dem Trak­tor. Dabei wur­de das Vor­der­rad des Trak­tors kom­plett abge­ris­sen, so dass die­ser kipp­te und sich der Anhän­ger löste und über­schlug. Beim Sturz auf die Fahr­bahn zog sich der Trak­tor­fah­rer Prel­lun­gen und eine Kopf­platz­wun­de zu. Da ein durch­ge­führ­ter Alko­test bei dem Mer­ce­des­fah­rer 1,60 Pro­mil­le ergab, wur­de eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt und der Füh­rer­schein sicher­ge­stellt. Bei dem Unfall ent­stand ein von der Poli­zei geschätz­ter Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 15000 Euro.

Son­sti­ges

Auto­fah­rer fiel auf

BAM­BERG. Ein Seat-Fah­rer fiel in den frü­hen Mor­gen­stun­den des Mitt­wochs einer Poli­zei­strei­fe in der Kapu­zi­ner­stra­ße auf, da er in Schlan­gen­li­ni­en unter­wegs war. Nach­dem bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le ein Alko­test bei dem 21-jäh­ri­gen Fah­rer 2,30 Pro­mil­le ergab, waren eine Blut­ent­nah­me, sowie die Sicher­stel­lung des Füh­rer­schei­nes und Fahr­zeug­schlüs­sel fäl­lig.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Sach­be­schä­di­gun­gen

Woh­nungs­tü­re ein­ge­tre­ten

SCHEß­LITZ. Eine Woh­nungs­tür im Anwe­sen in der Orts­stra­ße „Am Loh“ wur­de am Mitt­woch, in der Zeit von 7 bis 14.15 Uhr, von einem Unbe­kann­ten ein­ge­tre­ten, so dass die Tür aus der Ver­an­ke­rung geris­sen wur­de. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 500 Euro. Wer hat zur frag­li­chen Zeit ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht und kann Hin­wei­se auf die Täter machen? Mel­dun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, ent­ge­gen.

Dieb­stäh­le

In Gar­ten­grund­stücke ein­ge­bro­chen

HALL­STADT. In der Zeit von Diens­tag, 17 Uhr, bis Mitt­woch, 15 Uhr, über­stieg ein unbe­kann­ter Täter den Maschen­draht­zaun eines Gar­tens in der Gar­ten­ko­lo­nie „Am Rop­pach“. Vom Grund­stück ent­wen­de­te der Täter ein unge­si­chert abge­stell­tes blau­es Mofa der Mar­ke Hercules/​Prima mit dem Ver­si­che­rungs­kenn­zei­chen 111AAA.

Der Ent­wen­dungs­scha­den beträgt ca. 300 Euro, Sach­scha­den ent­stand in Höhe von 50 Euro.

Bei einem wei­te­ren Grund­stück drück­ten Unbe­kann­te die mit Rie­gel und Vor­hän­ge­schloss gesi­cher­te Gar­ten­tü­re auf und gelang­ten so auf das Grund­stück. Hier wur­de das auf­ge­stell­te Tram­po­lin benutzt und das Gestän­ge ver­bo­gen. Sach­scha­den ent­stand hier in Höhe von etwa 50 Euro.

Wem sind auf den Grund­stücken ver­däch­ti­ge Per­so­nen auf­ge­fal­len? Zeu­gen­hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Abdeck­pla­ne ent­wen­det

BAU­NACH. Von einem frei zugäng­li­chen Grund­stück an der Flur­ge­mar­kung „An der Lang­mäh“ ent­wen­de­ten Unbe­kann­te in der Zeit von Frei­tag bis Diens­tag eine grün/​schwarze Lkw-Abdeck­pla­ne im Wert von 200 Euro. Die Pla­ne dien­te zur Abdeckung von einem Holz­stoß und war mit Angel­schnü­ren am Boden fixiert.

Wem sind ver­däch­ti­ge Per­so­nen auf dem Grund­stück auf­ge­fal­len? Zeu­gen­hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Bei Rot­licht in Ein­mün­dung ein­ge­fah­ren

BREI­TEN­GÜß­BACH. Eine 62-jäh­ri­ge Renault-Fah­re­rin befuhr am Mitt­woch­nach­mit­tag die Bun­des­stra­ße 279 in Rich­tung Brei­ten­güß­bach. An der Anschluss­stel­le Brei­ten­güß­bach-Mit­te ver­ließ eine 40-jäh­ri­ge VW-Fah­re­rin die Auto­bahn und woll­te an der dor­ti­gen Ampel­an­la­ge bei Grün­licht nach links in Rich­tung Bau­nach abbie­gen. Dabei kam es zum Zusam­men­stoß mit der Renault-Fah­re­rin, die offen­sicht­lich bei Rot­licht in die Ein­mün­dung ein­fuhr. An den Fahr­zeu­gen ent­stand ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von 8.000 Euro. Bei­de Pkw muss­ten abge­schleppt wer­den. Die 40-Jäh­ri­ge zog sich leich­te Ver­let­zun­gen zu.

Vor­fahrt miss­ach­tet

BISCH­BERG. An der Ein­mün­dung Hauptstraße/​Rothofweg über­sah am Mitt­woch­nach­mit­tag beim Links­ab­bie­gen ein 53-jäh­ri­ger Pas­sat-Fah­rer eine vor­fahrts­be­rech­tig­te 34-jäh­ri­ge Golf-Fah­re­rin. Durch den Zusam­men­stoß wur­de der Pkw VW-Pas­sat noch auf den Pkw Hyun­dai einer 48-Jäh­ri­gen gescho­ben. An den Fahr­zeu­gen ent­stand ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von 6.000 Euro.

Son­sti­ges

Zwei­rad­fah­rer zu schnell unter­wegs

BUT­TEN­HEIM. Einer Poli­zei­strei­fe fiel am Mitt­woch, kurz nach 13 Uhr, auf der Orts­ver­bin­dungs­stra­ße zwi­schen Hirschaid und Alten­dorf ein Zwei­rad­fah­rer auf, der mit ca. 70 km/​h unter­wegs war. Bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le gab der 16-jäh­ri­ge Schü­ler zu, an dem Rol­ler Ver­än­de­run­gen vor­ge­nom­men zu haben. Dem jun­gen Mann wur­de die Wei­ter­fahrt unter­sagt. Eine Anzei­ge wegen Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis ist die Fol­ge.

Schreibe einen Kommentar