12 Kunst­räu­me – von Picas­so zu Beuys Rah­men­pro­gramm zur Aus­stel­lung im Mai 2012

Don­ners­tag, 03. Mai 2012, 19 Uhr – ohne Anmel­dung, Füh­rung

„Direc­tors Choice“ – Füh­rung mit Dr. Regi­na Hane­mann. Die Haus­her­rin und Direk­to­rin der Muse­en der Stadt Bam­berg führt durch ein sen­sa­tio­nell brei­tes Spek­trum hoch­ka­rä­ti­ger Kunst: „Ein wah­res Kunst­er­eig­nis! Die­se Aus­stel­lung bie­tet die ein­ma­li­ge Chan­ce, Wer­ke welt­be­rühm­ter Künst­ler live zu sehen, ohne dafür in eine der Welt­me­tro­po­len fah­ren zu müs­sen.“

Prei­se: Ein­tritt: 7 Euro, erm. 5 Euro, Füh­rung: frei

Don­ners­tag, 17. Mai 2012, 19 Uhr – ohne Anmel­dung, The­men­füh­rung

Die in den frü­hen Zwan­zi­ger Jah­ren aus der Pari­ser Dada-Bewe­gung aus­ge­hen­de neue Rich­tung des Sur­rea­lis­mus ver­such­te das Unwirk­li­che und Traum­haf­te der gesell­schaft­li­chen Rea­li­tät sowie die Tie­fen des Unbe­wuss­ten aus­zu­lo­ten und dar­zu­stel­len. Als ein­heit­li­cher Kunst­stil schwer fass­bar scheint viel­mehr die Diver­si­tät ein Grund­merk­mal des Sur­rea­lis­mus zu sein. Gemein­sam war allen sur­rea­li­sti­schen Künst­lern ein Inter­es­se an den ver­bor­ge­nen Kräf­ten des Irra­tio­na­len und der Kampf gegen die bestehen­de Moral und Gesell­schaft. Die Füh­rung will dies anhand der Wer­ke von Dalí und Miró näher beleuch­ten.

Prei­se: Ein­tritt: 7 Euro, erm. 5 Euro, Füh­rung: frei

Don­ners­tag, 24. Mai 2012, 19 Uhr – ohne Anmel­dung, Vor­trag von Prof. Dr. Bras­sat

Eine Rei­se durch die Kunst des 20. Jahr­hun­derts – Nach dem gro­ßen Erfolg sei­nes Vor­tra­ges zur Ver­nis­sa­ge begibt sich Pro­fes­sor Wolf­gang Bras­sat, Lehr­stuhl­in­ha­ber für Kunst­ge­schich­te an der Otto-Fried­rich Uni­ver­si­tät Bam­berg, noch ein­mal mit dem Publi­kum auf eine span­nen­de Kunst­rei­se durch die Moder­ne bis in die 60er Jah­re. Anhand von aus­ge­wähl­ten Wer­ken ver­deut­licht er in sei­nem Dia­vor­trag die Bezü­ge der ver­schie­de­nen Stil­rich­tun­gen und deckt dabei detek­ti­visch auch zunächst ver­bor­ge­ne Ver­bin­dun­gen zwi­schen den Räu­men und Wer­ken der Aus­stel­lung auf.

Prei­se: Ein­tritt: 7 Euro, erm. 5 Euro

Diens­tag, 29. Mai, 14 – 16.00 Uhr, Anmel­dung erfor­der­lich – GESCHNÜRT & GESPANNT mit Ulla Rei­ter, Künst­le­rin

Work­shop für Kin­der und Jugend­li­che, ab 5 Jah­re, Info und Anmel­dung: Tel.: 0951/87 1142, www​.muse​um​.bam​berg​.de

Wir gestal­ten unser eige­nes, indi­vi­du­el­les Chri­sto-Objekt: Brin­ge einen Gegen­stand mit, der dir wich­tig genug erscheint, um ein­ge­packt zu wer­den und sich in ein Kunst­werk zu ver­wan­deln. Ein alter Schuh, ein Hut, eine klei­ne Figur… Vor den Ori­gi­na­len von Chri­sto und sei­ner Frau Jean­ne-Clau­de erfah­ren wir Wis­sens­wer­tes und Span­nen­des, danach geht’s ans Werk. Als Vor­be­rei­tung wird ein erster Ent­wurf aufs Papier gebracht – mit Gra­phit­stif­ten und Krei­den skiz­zie­ren wir und über­le­gen: Wel­che Form soll ent­ste­hen, wie könn­te die ver­pack­te Form aus­se­hen? Viel­leicht wird ein Tier oder eine wild­ku­bi­sche Form dar­aus? Dann wird gespannt, geschnürt, gezo­gen und umwickelt. Du kannst den Stoff bema­len oder auch klei­ne Muster und Durch­blicke hin­ein schnei­den.

In einer klei­nen Grup­pen­aus­stel­lung wer­den die ent­stan­de­nen, geheim­nis­vol­len Objek­te betrach­tet und dis­ku­tiert. Dabei ergrün­den wir den Antrieb der Künst­ler Chri­sto und Jean­ne Clau­de, Din­ge zu umhül­len. Schließ­lich wird zum Pho­to­ter­min gela­den. Wir erstel­len eine klei­ne Gale­rie mit Euch und den uni­ver­sel­len Ver­packungs­kunst­wer­ken.

Füh­run­gen jeden Sonn­tag um 11 Uhr

  • am : 6., 13., 20., 27. Mai 2012
  • Prei­se: Ein­tritt: 7 Euro, erm. 5 Euro, Füh­rung: 3 Euro

Öff­nungs­zei­ten Fei­er­ta­ge

  • Mo, 30. April 2012 (Brücken­tag), 11–19 Uhr
  • Di, 1. Mai 2012, 11–19 Uhr
  • Do, 17. Mai. 2012 (Him­mel­fahrt), 13–21Uhr
  • Pfingst­sonn­tag, 27. Mai 2012, 11–19 Uhr
  • Pfingst­mon­tag, 28. Mai 2012, 11–19 Uhr

Schreibe einen Kommentar