Jean Paul-Jubi­lä­um 2013: Stadt­schrei­ber gesucht

Aus­schrei­bungs­frist endet am 31. Juli die­ses Jah­res

Die Stadt Bay­reuth fei­ert im kom­men­den Jahr den 250. Geburts­tag ihres Dich­ter­für­sten Jean Paul mit einem anspruchs­vol­len und viel­sei­ti­gen Jubi­lä­ums­pro­gramm. „Dich­ter der schön­sten Wunsch­land­schaf­ten“ nann­te Ernst Bloch den Jubi­lar. Ein Titel, der ihm, Jean Paul, wohl gut gefal­len hät­te. Er war zu sei­ner Zeit eine bedeu­ten­de und berühm­te Per­sön­lich­keit. Sein lite­ra­ri­sches Schaf­fen beein­druckt in Qua­li­tät und Quan­ti­tät, er ist jedoch heu­te in sei­ner The­ma­tik und Spra­che schwer zu ver­mit­teln.

Das Jubi­lä­ums­jahr 2013 ist daher eine will­kom­me­ne Gele­gen­heit, um neue Wege zu sei­nem Werk zu fin­den, sei­ne Per­sön­lich­keit, den viel­schich­ti­gen Den­ker, den Phi­lo­so­phen, den sprach­ge­wal­ti­gen Bil­der­schöp­fer und auch sei­ne enge Ver­bun­den­heit mit Bay­reuth zu wür­di­gen. Gera­de Bay­reuth als sein Wohn- und Ster­be­ort ist prä­de­sti­niert hier­bei eine her­aus­ra­gen­de Rol­le zu spie­len.

Vom 1. Febru­ar bis 30.Juni 2013 wird ein Schrift­stel­ler bezie­hungs­wei­se eine Schrift­stel­le­rin als Stadt­schrei­ber in Bay­reuth zu Gast sein. Er / sie soll das Jubi­lä­um lite­ra­risch beglei­ten, bei­spiels­wei­se durch Lesun­gen und einen Blog. Auch eine Zusam­men­ar­beit mit den Ober­stu­fen der Gym­na­si­en wird ange­strebt. Der Stadt­schrei­ber / die Stadt­schrei­be­rin wird in der Innen­stadt eine Woh­nung bezie­hen, die freund­li­cher­wei­se von pri­va­ter Sei­te kosten­los zur Ver­fü­gung gestellt wird. Ver­schie­de­ne Bay­reu­ther Gastro­no­men haben sich zudem bereit erklärt, für kuli­na­ri­sche Erleb­nis­se zu sor­gen.

Die Aus­schrei­bung der Stadt­schrei­ber­stel­le ging an nam­haf­te deutsch­spra­chi­ge Ver­la­ge, Lite­ra­tur­häu­ser und ‑ver­ei­ne. Bewer­ber / innen soll­ten mög­lichst auf eine selb­stän­di­ge Publi­ka­ti­on ver­wei­sen kön­nen, die nicht im Eigen­ver­lag erschie­nen ist. Zuge­las­sen sind alle deutsch­spra­chi­gen Autoren und Autorin­nen. Die Aus­schrei­bungs­frist endet am 31. Juli 2012. Nähe­re Infor­ma­tio­nen und der kom­plet­te Text der Aus­schrei­bung sind beim Kul­tur­amt der Stadt Bay­reuth erhält­lich, unter der E‑Mail kulturamt@​stadt.​bayreuth.​de bezie­hungs­wei­se unter der Tele­fon­num­mer (09 21) 50 72 01 61. Die Aus­schrei­bung steht außer­dem auf www​.bay​reuth​.de zum Down­load zur Ver­fü­gung.

Schreibe einen Kommentar