Gemein­sa­me mul­ti­re­li­giö­se Fei­er auf der Lan­des­gar­ten­schau

Chri­sten, Juden und Mus­li­me loben und prei­sen gemein­sam die Schöp­fung Got­tes

(bbk) Weni­ge Stun­den nach der offi­zi­el­len Eröff­nung der Lan­des­gar­ten­schau, also am Don­ners­tag, 26. April um 16.30 Uhr laden Chri­sten, Juden und Mus­li­me gemein­sam vor der Haupt­büh­ne (bay­ern­ha­fen Büh­ne) der Lan­des­gar­ten­schau zu einer Mul­ti­re­li­giö­sen Fei­er ein. Alle drei mono­the­isti­schen Welt­re­li­gio­nen tra­gen Lesun­gen aus ihren jeweils hei­li­gen Schrif­ten vor, anschlie­ßend wird es jeweils eine kur­ze Aus­le­gung des Wor­tes Got­tes geben. Im Rah­men die­ser Fei­er wer­den auch die jeweils wich­tig­sten Gebe­te gespro­chen, das Sch’ma Isra­el“ der Juden, für die Chri­sten das „Vater unser“ und für die Mus­li­me die „Sure 1 des Korans“.

Geist­li­che aller Reli­gio­nen lei­ten die­se mul­ti­re­li­giö­se Fei­er gemein­sam. Die Dom­band sowie A. Yusekka+Band wer­den die­sen Got­tes­dienst musi­ka­lisch gestal­ten.

Wäh­rend der Lan­des­gar­ten­schau vom 26. April bis zum 7. Okto­ber sind die Besu­cher täg­lich zu min­de­stens einer spi­ri­tu­el­len Ver­an­stal­tung herz­lich ein­ge­la­den. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sind im Inter­net unter www​.got​tes​gar​ten​-bam​berg​.de abruf­bar. Zudem ste­hen im „Got­tes­Gar­ten“ zu den Öff­nungs­zei­ten immer Ansprech­part­ner für Anlie­gen, Fra­gen und Gesprä­che zur Ver­fü­gung.

Schreibe einen Kommentar