Kara­te-Work­shop an der Grund­schu­le Pretz­feld

Schulkarate: "Würgeangriff"

Schul­ka­ra­te: “Wür­gean­griff”

Die Pretz­fel­der Wal­ter Schott­ky Volks­schu­le, mit ihrer Lei­te­rin, der Rek­to­rin Fr. Annet­te For­ster-Senne­fel­der und dem Eltern­bei­rat, wünsch­ten sich einen Kara­te Selbst­ver­tei­di­gungs­kurs, für ihre Schü­le­rin­nen und Schü­ler, der 1. bis zur 4. Jahr­gangs­stu­fe. Hel­mut Sta­del­mann, Kara­te Mei­ster des Deut­schen Kara­te Ver­ban­des und Fach­buch Autor, folg­te ger­ne mit sei­nem „Assi­sten­ten­team“ der Ein­la­dung und gestal­te­te am Sams­tag ein mehr­stün­di­ges Semi­nar.

„Schul­ka­ra­te“ ist in Bay­ern und im Deut­schen Kara­te Ver­band, ein fester Bestand­teil der Jugend­ar­beit. Gleich­zei­tig gibt es klar umris­se­ne Vor­schrif­ten, die es zu befol­gen gilt. Hier grenzt sich der Deut­sche Kara­te Ver­band zu den gesetz­lich nicht aner­kann­ten Split­ter­grup­pen vor­teil­haft ab. Aus die­sen Grün­den waren die The­men klar. Gewalt­ver­mei­dung, aus­wei­chen, ver­tei­di­gen ohne ernst­lich zu ver­let­zen, schrei­en, sich Ver­trau­ens­per­so­nen mit­zu­tei­len und nicht „anfas­sen“ zu las­sen. Allei­ne zu Hau­se? Ver­hal­ten an der Haus­tü­re und am Tele­fon. Fast alle Schü­ler haben teil­ge­nom­men und sich tap­fer der recht anstren­gen­den Gym­na­stik, Grundschul‑, Frei­kampf- und Selbst­ver­tei­di­gungs­übun­gen gestellt und nach 4 Stun­den die begehr­ten Schu­lur­kun­den des Deut­schen Kara­te Ver­ban­des ver­dient.

Gro­ßer Dank gebührt dem Eltern­bei­rat der für das leib­li­che Wohl und auch für die Orga­ni­sa­ti­on ver­ant­wort­lich war. Übri­gens ist Kara­te im 1. Anmel­de- Trai­nings­jahr, bei uns kosten­los. Infor­ma­tio­nen unter www​.oki​na​wa​ka​ra​te​.de oder 09191–796832.

Schreibe einen Kommentar