Fach­tag des Baye­ri­schen Jugend­rings (BJR) zur geschlechts­be­wuss­ten Jun­gen­ar­beit

Mat­thi­as Becker – Jun­gen­ar­bei­ter beim KJR Forch­heim / Raga­z­zi – ist z.Zt. Vor­sit­zen­der der Kom­mis­si­on und Mit­or­ga­ni­sa­tor der Ver­an­stal­tung

Fachtag des Bayerischen Jugendrings

Fach­tag des Baye­ri­schen Jugend­rings

Am 19. April 2012 fand in Nürn­berg der drit­te Fach­tag des Baye­ri­schen Jugend­rings (BJR) zur geschlechts­be­wuss­ten Jun­gen­ar­beit statt. Im Mit­tel­punkt stand die­ses Mal das The­ma „Jun­gen auf dem Weg zu einer gesun­den Ent­wick­lung“.

Zur Ein­füh­rung gab es einen Vor­trag der Refe­ren­ten Dr. Bern­hard Stier (Kin­der- und Jugend­arzt) und Dr. Rein­hard Win­ter (Diplom­päd­ago­ge), die sich gekonnt die Bäl­le zuwar­fen. Nach einer Pau­se, in der die Teil­neh­mer die Mög­lich­keit beka­men, mit Kol­le­gen aus ihrer nähe­ren Umge­bung ins Gespräch zu kom­men, stell­te der Jour­na­list Rai­ner Neu­tz­ling vor, wie schwie­rig es für Jungs ist, Gesund­heit und Männ­lich­keit unter einen Hut zu bekom­men.

Am Nach­mit­tag konn­ten die mehr als 60 Teil­neh­mer schließ­lich in meh­re­ren Work­shops tie­fer in ver­schie­de­ne The­men der Jun­gen­ge­sund­heit ein­stei­gen.

„Dass selbst bei einem so unge­wöhn­li­chen The­ma ein der­art gro­ßes Inter­es­se an unse­rem Fach­tag besteht, liegt wohl dar­an, dass es in Bay­ern außer dem Inter­es­se an ver­schie­de­nen The­men auch einen sehr hohen Ver­net­zungs­be­darf von Män­nern gibt, die geschlechts­spe­zi­fi­sche Jugend­ar­beit mit Jungs machen“, erklär­te Mat­thi­as Becker, der Vor­sit­zen­de der BJR-Kom­mis­si­on Jun­gen- und Män­ner­ar­beit, am Ran­de der Ver­an­stal­tung.

Neben den seit 2010 jähr­lich statt­fin­den­den Fach­ta­gen zur Jun­gen­ar­beit gibt es beim BJR noch bis Ende des Jah­res ein För­der­pro­gramm, im Rah­men des­sen Zuschüs­se für Pro­jek­te und Ver­an­stal­tun­gen spe­zi­ell mit Jun­gen bezu­schusst wer­den kön­nen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen dazu gibt es unter www​.bjr​.de.

Schreibe einen Kommentar