FC Ein­tracht Bam­berg: Petr Ska­ra­be­la ab Juli 2012 neu­er Trai­ner der ersten Mannschaft

Abwehr­spie­ler Johan­nes Bech­mann bleibt

Petr Ska­ra­be­la ist ab Juli 2012 neu­er Trai­ner des FC Ein­tracht Bam­berg 2010. Im Rah­men einer Pres­se­kon­fe­renz wur­de der 44-jäh­ri­ge am Don­ners­tag Nach­mit­tag den Medi­en­ver­tre­tern offi­zi­ell vor­ge­stellt. Er wird damit Nach­fol­ger von Chri­stoph Star­ke, des­sen Ver­trag zum Sai­son­ende aus­läuft und nicht ver­län­gert wird. Unter­stützt wird Petr Ska­ra­be­la von Chri­sti­an Dau­sel (28), der als Co-Trai­ner eben­falls neu an die Reg­nitz wech­seln wird. Mathi­as Zeck, Vor­sit­zen­der des FC Ein­tracht Bam­berg 2010, über den neu­en Mann an der Sei­ten­li­nie: “Unser neu­er Trai­ner stand auf kei­ner Favo­ri­ten­li­ste, aber für den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 war er der Favo­rit. Er ist ein Fuß­ball­be­ses­se­ner, der unser Kon­zept mit­geht und jun­ge Spie­ler aus­bil­den und vor­an­brin­gen möch­te. Und er möch­te den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 vor­an­brin­gen. Wir sind uns sicher, dass wir mit Petr den rich­ti­gen Trai­ner ver­pflich­tet haben, der Ver­trag läuft über zwei Jahre”.

Über sei­ne neue Auf­ga­be als Bam­ber­ger Trai­ner äußer­te sich Ska­ra­be­la: “Ich freue mich, dass ich aus dem Kreis der Kan­di­da­ten aus­ge­wählt wur­de. Ich weiß auch, dass jun­ge Spie­ler Vor­rang haben. Die Mann­schaft ins­ge­samt hat Poten­ti­al und wir kön­nen viel errei­chen. Wich­tig ist, dass die Ach­se mit Flo­ri­an Pickel, Peter Heyer und Alex­an­der Dept­al­la bleibt. Und wenn die Ach­se gut läuft und klappt, dann klappt es auch mit jun­gen Spie­lern. Ich möch­te aber auch mit den ande­ren Trai­nern zusam­men­ar­bei­ten und im Aus­tausch mit ihnen sein.”

Ska­ra­be­la, seit 2006 Inha­ber der A‑Lizenz, wur­de am 24. Novem­ber 1967 im heu­ti­gen Tsche­chi­en gebo­ren. Als Fuß­ball­pro­fi (Ver­tei­di­ger) war er für Banik Ost­ra­wa, den SSV Ulm und die SpVgg Greu­ther Fürth aktiv. Er bestritt 127 Spie­le in der deut­schen 2. Bun­des­li­ga und erziel­te dabei 14 Tore. In den letz­ten zwei Jah­ren trai­nier­te er den TSV Neustadt/​Aisch (Lan­des­li­ga Mitte).

Im Rah­men der Trai­ner­prä­sen­ta­ti­on gab Mathi­as Zeck eine wei­te­re Ver­trags­ver­län­ge­rung bekannt. Johan­nes Bech­mann wird auch in der neu­en Sai­son das Tri­kot des FC Ein­tracht Bam­berg 2010 tra­gen. Der kopf­ball­star­ke Abwehr­spie­ler geht damit in sei­ne sieb­te Sai­son für die Ober­fran­ken. “Ich konn­te mich mit der Vor­stand­schaft schnell eini­gen. So kön­nen wir den bis­her erfolg­rei­chen Weg gemein­sam wei­ter­ge­hen und ich freue mich auf eine wei­te­re Sai­son mit den Jungs.”

FC Ein­tracht Bam­berg 2010

Abtei­lung Medien

Schreibe einen Kommentar