MdL Bren­del-Fischer: Work­shoprei­he für gesun­des Essen in Kin­der­krip­pen gestar­tet

„Eins bis drei – wir sind dabei!“

Zu viel, zu fett, zu süß, vie­le Kin­der ernäh­ren sich laut Stu­di­en sehr unge­sund. Und nichts ist spä­ter so schwer zu ändern, denn die Wei­chen für die Ernäh­rungs­ge­wohn­hei­ten wer­den bereits in den ersten Lebens­jah­ren gestellt.

Unter dem Mot­to „Eins bis drei – wir sind dabei!“ hat Ernäh­rungs­mi­ni­ster Hel­mut Brun­ner jetzt eine bay­ern­wei­te Work­shop-Rei­he für Mit­ar­bei­ter von Kin­der­krip­pen gestar­tet. Die CSU-Abge­ord­ne­te Bren­del-Fischer begrüßt die­ses Ange­bot sehr. „Hier geht es dar­um, den Ver­ant­wort­li­chen das not­wen­di­ge Know-how für die Aus­wahl der Essens­an­ge­bo­te zu ver­mit­teln“, erläu­tert sie. Beson­de­res Augen­merk wer­de dabei auf aus­ge­wo­ge­nes und gut ver­träg­li­ches Essen für die Klein­kin­der gelegt.

Ein Erfah­rungs­aus­tausch unter den Erzie­hungs­ver­ant­wort­li­chen soll zudem wert­vol­le Anre­gun­gen für die eige­ne Ein­rich­tung lie­fern. „Wir wol­len die gesun­de und aus­ge­wo­ge­ne Ernäh­rung in Kin­der­krip­pen zur Selbst­ver­ständ­lich­keit machen“, sagt Bren­del-Fischer. Denn gera­de in den ersten drei Lebens­jah­ren wer­de das spä­te­re Ess­ver­hal­ten der Kin­der ent­schei­dend geprägt. Bereits rund 20 Pro­zent der Klein­kin­der besu­chen in Bay­ern eine Krip­pe, immer mehr Kin­der blei­ben auch zum Mit­tag­essen.

Die Work­shops sind kosten­los und fin­den ab sofort regel­mä­ßig an den acht baye­ri­schen Fach­zen­tren für Ernäh­rung und Gemein­schafts­ver­pfle­gung statt. Detail­in­for­ma­tio­nen und Work­shop-Ter­mi­ne gibt es im Inter­net unter www​.stmelf​.bay​ern​.de (Rubrik Ernäh­rung, Gemein­schafts­ver­pfle­gung).
Die Ter­mi­ne für Ober­fran­ken sind in Pla­nung und wer­den recht­zei­tig bekannt­ge­ge­ben.

Schreibe einen Kommentar