Vor­trag in Burk: “Essen wir uns krank?”

Ein­ge­la­den für Mitt­woch, 18. April um 19:30 Uhr im Gat­haus Roter Ochs in Burk sind alle die in Zukunft vol­ler Genuss zufrie­de­ner essen wol­len. Dr. med. Rudolf Eckert gibt Anre­gun­gen, wie man mit Ver­än­de­run­gen im Leben dazu bei­tra­gen kann, den eige­nen Gesund­heits­zu­stand zu ver­bes­sern. Es geht um die Fra­gen: Erhöht der Ein­zel­ne durch sein Ess­ver­hal­ten das Risi­ko an Herz-Kreis­lauf­be­schwer­den (häu­fig­ste Todes­sa­che) zu erkran­ken? Wel­che Nah­rungs­mit­tel begün­sti­gen die Ent­ste­hung von Rheu­ma? War­um ist Dick­darm­krebs, die zweit­häu­fig­ste Krebs­er­kran­kung in unse­rer Regi­on? Außer­dem beant­wor­tet der Refe­rent auch ande­re Fra­gen.

Der Vor­trag wird zei­gen, dass die Ände­rung des Ernäh­rungs­ver­hal­tens span­nend und berei­chernd sein kann. Massentierhaltung/​Tierschutz, Treibhausgase/​Umwelt, Natur­schutz und „Tage ohne Fleisch“ sind The­men über die dis­ku­tiert wird. Auch genuss­vol­le vege­ta­ri­sche Gerich­te kön­nen vor und wäh­rend des Vor­tra­ges ver­zehrt wer­den. Ein­tritt ist frei. Für Rück­fra­gen steht Franz Xaver Amann Tel. 09543 – 9030 zur Ver­fü­gung.

Schreibe einen Kommentar