Fal­sche Per­so­na­li­en­an­ga­be nutz­te nichts – Zwei Dro­gen­schmugg­ler in Haft

Über 70 Gramm Cry­s­tal stell­ten am Don­ners­tag­nach­mit­tag Schlei­er­fahn­der aus Markt­red­witz bei zwei jun­gen Leu­ten aus Mit­tel­fran­ken sicher. Das Duo sitzt nun in Unter­su­chungs­haft.

Die Fahn­der der Markt­red­wit­zer Poli­zei stopp­ten gegen 15.45 Uhr den VW Golf der 22 und 23 Jah­re alten Män­ner auf der Bun­des­stra­ße B303 nahe Schirn­ding. Sie waren kurz zuvor aus Tsche­chi­en ein­ge­reist. Bei der Kon­trol­le ent­deck­ten die Poli­zi­sten eine im Auto ver­steck­te Tüte mit Metham­phet­amin, das sich die jun­gen Leu­te in Tsche­chi­en besorgt hat­ten. Dar­über hin­aus führ­ten die Män­ner im Auto griff­be­reit ein Jagd­mes­ser mit einer Klin­gen­län­ge von knapp 18 Zen­ti­me­tern mit. Wäh­rend der Kon­trol­le erwies sich der 23-Jäh­ri­ge als beson­ders dreist. Er woll­te die Poli­zi­sten mit der Kran­ken­kas­sen­kar­te eines Bekann­ten über sei­ne wah­re Iden­ti­tät täu­schen und gab fal­sche Per­so­na­li­en an. Obwohl sich der Mit­tel­fran­ke alle Mühe gege­ben hat­te sei­nen rich­ti­gen Per­so­nal­aus­weis im Auto gut zu ver­stecken, ent­deck­ten ihn die geschul­ten Fahn­der, nach­dem sie den Golf genau­er unter die Lupe genom­men hat­ten.

Die zwei Dro­gen­schmugg­ler wur­den schließ­lich fest­ge­nom­men und auf Antrag der Hofer Staats­an­walt­schaft am Frei­tag dem Ermitt­lungs­rich­ter vor­ge­führt. Gegen Bei­de erging Unter­su­chungs­haft­be­fehl und sie war­ten nun in baye­ri­schen Justiz­voll­zugs­an­stal­ten auf ihre Haupt­ver­hand­lung.

Schreibe einen Kommentar