Dro­gen­to­ter in Neustadt/​Aisch

Am gest­ri­gen Mitt­woch­abend (11.04.2012) ver­starb ein 32-jäh­ri­ger Mann in einem Orts­teil von Neustadt/​Aisch ver­mut­lich an einer Über­do­sis Rausch­gift. Kurz vor Mit­ter­nacht wur­de der jun­ge Mann tot in der Woh­nung sei­nes Bekann­ten auf­ge­fun­den. Bei ihm fand man benutz­te Dro­ge­nuten­si­li­en.

Der Mann aus dem Land­kreis Neustadt/​Aisch war den Behör­den als Betäu­bungs­mit­tel­kon­su­ment bekannt. Beam­te des Fach­kom­mis­sa­ri­ats der Kri­mi­nal­po­li­zei­in­spek­ti­on Ans­bach haben die Ermitt­lun­gen über­nom­men. Zur Fest­stel­lung der Todes­ur­sa­che ord­ne­te die Staats­an­walt­schaft Ans­bach eine Obduk­ti­on des Leich­nams an. Auf­grund der Gesamt­si­tua­ti­on gehen die Ermitt­ler der­zeit davon aus, dass der Mann wegen sei­nes Dro­gen­kon­sums ver­starb.

Der 32-Jäh­ri­ge ist der zwei­te Dro­gen­to­te für das Jahr 2012 in West­mit­tel­fran­ken.

Schreibe einen Kommentar