Bro­se Bas­kets Blog “Freak Lounge” gestar­tet

John Goldsberry, Michael Ehlers, Chris Dippold und Wolfgang Heyder

John Golds­ber­ry, Micha­el Ehlers, Chris Dip­pold und Wolf­gang Heyder

Die Bro­se Bas­kets mar­schie­ren nicht nur sport­lich in der Beko BBL vor­an, son­dern set­zen auch bei der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den Fans Maß­stä­be. Neben einer aus­ge­feil­ten Social Media Stra­te­gie sowie der Web­site bro​se​bas​kets​.de als zen­tra­lem Online­mo­dul, bie­ten die Bro­se Bas­kets ihren Fans mit dem neu­en Blog FREAK LOUNGE eine wei­te­re Inter­ak­ti­ons­ober­flä­che.

Unter www​.freak​lounge​.de errei­chen alle Freaks, aber auch alle Nicht-Bro­se Bas­kets-Fans, seit heu­te Nach­mit­tag den neu­en Bro­se Bas­kets Blog „Freak Lounge“. „Die Freak Lounge ist eine Com­mu­ni­ty, mit der die Bro­se Bas­kets ihren Fans die Mög­lich­keit geben, noch näher an den Bro­se Bas­kets dran zu sein!“, sag­te Freak Lounge Admi­ni­stra­tor Chris Dip­pold im Rah­men einer Pres­se­kon­fe­renz am Mitt­woch­abend in der Ste­chert Are­na. Blog-Initia­tor, Ideen­ge­ber und Bro­se Bas­kets Busi­ness Club Prä­si­dent Micha­el Ehlers wies dar­auf hin, dass die Freak Lounge dar­über hin­aus „regel­mä­ßig mit Blog­bei­trä­gen von Spie­lern und Trai­nern auf­war­tet und den Fans einen span­nen­den Ein­blick in das Leben der Bro­se Bas­kets Pro­fis auf und neben dem Court bie­tet.“

Zum Start der Freak Lounge haben auch die Bro­se Bas­kets Pro­fis Mar­cus Slaugh­ter und John Golds­ber­ry Bei­trä­ge ver­fasst. Dar­in erfah­ren die Fans aller­hand inter­es­san­tes aus dem Leben ihrer Ido­le. „Ich fin­de es gut, dass der Blog wirk­lich für alle The­men offen ist. Ich hab in mei­nem Text eben mal nicht über Bas­ket­ball geschrie­ben, son­dern dar­über wie die moder­ne Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik mei­ner Fami­lie dabei hilft, Gren­zen zu über­schrei­ten und mit unse­ren Fami­li­en zu Hau­se in den Staa­ten in regel­mä­ßi­gem Kon­takt zu blei­ben. Die moder­ne Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik begei­stert mich ein­fach unge­mein. Und ich dach­te, dass ich das unse­ren Fans mal erzäh­len könn­te. Ich hof­fe den Freaks gefällt das!“

So wie John Golds­ber­ry zeigt auch Mar­cus Slaugh­ter in sei­nem Bei­trag womit er sich beschäf­tigt, wenn es mal nicht um Bas­ket­ball geht. Und es bleibt natür­lich auch zukünf­tig span­nend auf freak​lounge​.de, denn vie­le wei­te­re Bro­se Bas­kets Spie­ler haben ihr Mit­wir­ken ange­kün­digt.

„Ich freue mich wirk­lich sehr dar­über, dass nach fast ein­jäh­ri­ger Ent­wick­lungs­zeit die Freak Lounge heu­te end­lich an den Start geht. Wir möch­ten damit unse­ren Bei­trag zur moder­nen Bas­ket­ball-Fan­kul­tur in und um Bam­berg lei­sten und hof­fen dar­auf, über das Medi­um Blog und Inter­net wei­te­re bas­ket­ball­be­gei­ster­te Men­schen zu errei­chen“, sag­te Bro­se Bas­kets Mana­ger Wolf­gang Heyder.

An der Ent­wick­lung der Freak Lounge waren die erfah­re­nen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­fis der Pres­se­ab­tei­lung Ulri­ke Rin­ger, Jochen Zer­bes und Tho­mas Mey­er maß­geb­lich invol­viert.

Schreibe einen Kommentar