Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 04.04.2012

Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt

Holz­zaun ange­fah­ren

Grä­fen­berg. Am Diens­tag, zwi­schen 19.00 und 21.00 Uhr, fuhr ein Pkw-Fah­rer, ver­mut­lich beim Ein- oder Aus­par­ken, in Grä­fen­berg, in der Dekan-Adler-Stra­ße, bei der dor­ti­gen Phy­sio­pra­xis, gegen einen Holz­zaun. Der Zaun wur­de leicht beschä­digt (ca. 100,- Euro Scha­den). Bei dem ver­ur­sa­chen­den Pkw könn­te es sich um ein rotes Fahr­zeug han­deln. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei in Eber­mann­stadt (09194/73880) zu mel­den.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Dieb­stäh­le

Trick­dieb­stahl und Wech­sel­be­trug

FORCH­HEIM. Am Diens­tag­mor­gen wur­de eine 76-jäh­ri­ge Dame Opfer eines Trick­dieb­stahls. In der Horn­schuch­al­lee bot ihr ein rumä­ni­schen Bett­ler­pär­chen eine Obdach­lo­sen­zei­tung an. Bei der Bezah­lung nutz­te der Mann einen gün­sti­gen Augen­blick und ent­wen­de­te aus ihrem offe­nen Geld­beu­tel 90,- Euro Bar­geld. Kurz dar­auf bemerk­te die Dame den Dieb­stahl. Nach einer sofort ein­ge­lei­te­ten Fahn­dung, unter Ein­bin­dung der Sicher­heits­wacht, konn­te das Die­bes­pär­chen in der Innen­stadt fest­ge­nom­men wer­den. Nach­dem bei den bei­den kein Bar­geld mehr auf­ge­fun­den wer­den konn­te, wur­den sie wie­der auf frei­en Fuß gesetzt. Eine Anzei­ge wegen Dieb­stahls folgt.

Ein ähn­li­cher Fall ereig­ne­te sich gegen Diens­tag­mit­tag. Hier betrat ein süd­län­disch aus­se­hen­des Pär­chen ein Beklei­dungs­ge­schäft in der Haupt­stra­ße. Die­se gaben zunächst vor, ein Tuch im Wert von 15,- Euro kau­fen zu wol­len. Kurz nach der Bezah­lung mit einem 100,- Euro Schein über­leg­ten sie es sich dann plötz­lich anders und woll­ten ihr Geld zurück. Wäh­rend des gesam­ten Wech­sel­vor­gan­ges ver­wickel­ten sie die Ver­käu­fe­rin in ein Gespräch, um sie abzu­len­ken. Nach­dem das Pär­chen den Laden wie­der ver­las­sen hat­te, bemerk­te sie, dass 50,- Euro aus der Kas­se fehl­ten. In die­sem Fall brach­te die Fahn­dung lei­der kei­nen Erfolg. Die Täter kön­ne wie folgt beschrie­ben wer­den:

Täter 1: weib­lich, ca. 155 cm, ca. 45 Jah­re alt, schlank, süd­län­disch, evtl. rumä­nisch, dunk­le glat­te Haa­re, Gebiss lücken­haft mit Gold- bzw. Sil­ber­zäh­nen

Täter 2: männ­lich, ca. 170 cm, ca. 25 Jah­re alt, schlank, süd­län­disch, evtl. rumä­nisch

Ob die bei­den im Zusam­men­hang mit dem ersten Die­bes­pär­chen ste­hen, kann zum momen­tan Zeit­punkt noch nicht gesagt wer­den.

Erneu­ter Die­sel­dieb­stahl auf Bau­stel­le

FORCH­HEIM. Wie bereits gestern berich­tet, wur­de über das Wochen­en­de auf einer Bau­stel­le am Rit­tig­feld, zwi­schen A73 und Bahn­li­nie, aus zwei Bag­gern ca. 700 Liter Die­sel abge­zapft. In unmit­tel­ba­rer Nähe schlu­gen der oder die bis­lang unbe­kann­ten Täter nun erneut zu. Mon­tag­nacht ent­wen­de­ten sie aus ver­schie­de­nen Arbeits­ma­schi­nen Die­sel im Wert von ca. 750,- Euro und hin­ter­lie­ßen einen Sach­scha­den von ca. 250,- Euro. Zu den Vor­fäl­len sucht die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim, Tel. 09191/7090–0, drin­gend Zeu­gen.

Unfäl­le

Lkw ver­liert Schot­ter­stei­ne

BAI­ERS­DORF. Am Diens­tag, gegen 15.50 Uhr, fuhr an der Anschluss­stel­le Bai­ers­dorf ein Lkw in Rich­tung Forch­heim auf die A 73 ein und ver­lor dabei einen Teil sei­ner Ladung. Die­se bestand offen­sicht­lich aus Schot­ter­stei­nen, wel­che auf die Motor­hau­be eines nach­fol­gen­den Seats fie­len. Ins­ge­samt ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 300,- Euro. Der Lkw soll grau gewe­sen sein. Mehr ist zu dem Fahr­zeug nicht bekannt, da der Fah­rer den Vor­fall offen­sicht­lich nicht bemerk­te und wei­ter­fuhr. Zeu­gen­hin­wei­se bit­te an die PI Forch­heim, Tel. 09191/7090–0.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Werk­zeug­con­tai­ner auf­ge­he­belt

BAM­BERG. Auf einem Fir­men­ge­län­de im Hafen­ge­biet wur­de zwi­schen 27. März, 17.00 Uhr und 03.April, 14.30 Uhr, ein dort auf­ge­stell­ter Werk­zeug­con­tai­ner auf­ge­bro­chen. Dar­aus wur­de Werk­zeug sowie drei Kani­ster mit Die­sel im Gesamt­wert von etwa 200 Euro gestoh­len.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Heck­schei­ben­wi­scher an Pkw abge­ris­sen

BAM­BERG. An einem grau­en VW Golf, der zwi­schen Mon­tag, 18.00 Uhr und Diens­tag, 06.45 Uhr, in der Wörth­stra­ße geparkt war, riss ein Unbe­kann­ter den Heck­schei­ben­wi­scher ab. Dem Fahr­zeug­hal­ter ent­stand dadurch ein Sach­scha­den von knapp 400 Euro.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Beim Links­ab­bie­gen vom Ber­li­ner Ring in die Geisfel­der Sra­ße über­sah am Mon­tag­nach­mit­tag ein 29jährige Auto­fah­re­rin den VW Pas­sat eines 53jährigen aus dem Land­kreis Bam­berg. Durch den Auf­prall der Fahr­zeu­ge wur­den drei Per­so­nen leicht ver­letzt; der Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 7000 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Sach­be­schä­di­gun­gen

Zwei Rei­fen zer­sto­chen

SAS­S­AN­FAHRT. Ver­mut­lich mit einem Mes­ser zer­sta­chen Unbe­kann­te in der Nacht zum Mon­tag die bei­den Hin­ter­rei­fen an einem in der Orts­stra­ße „Zim­mer­berg“ gepark­ten blau­en Pkw VW-Pas­sat. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 100 Euro. Wem sind ver­däch­ti­ge Per­so­nen am Fahr­zeug auf­ge­fal­len? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, ent­ge­gen.

Dieb­stäh­le

BMX-Rad aus Kel­ler­raum gestoh­len

RAT­TELS­DORF. Aus dem Kel­ler­raum eines Anwe­sens in der Fer­di­nand-Tietz-Stra­ße ent­wen­de­ten unbe­kann­te Täter zwi­schen dem 25. März und dem 1. April ein BMX-Rad im Wert von 200 Euro. Das schwar­ze Fahr­rad mit grü­ner Auf­schrift hat eine 21-Gang-Ket­ten­schal­tung und war mit einem Kabel­schloss gesi­chert abge­stellt. Wer kann Anga­ben über den Ver­bleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Mel­dun­gen erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Satz Rei­fen aus Gara­ge ent­wen­det

WIE­SEN­GIECH. Aus einer unver­sperr­ten Dop­pel­ga­ra­ge in der Orts­stra­ße „Röden­wie­sen“ ent­wen­de­ten Unbe­kann­te in der Nacht zum Diens­tag einen Satz neue Rei­fen der Mar­ke Goo­dye­ar VR1 mit den pas­sen­den Ori­gi­nal Audi Fel­gen im Wert von 500 Euro. Wer kann Anga­ben über den Ver­bleib der Rei­fen bzw. zu den Die­ben machen? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, ent­ge­gen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Brem­sen­den Pkw über­se­hen

FRENS­DORF. Eine ver­kehrs­be­dingt brem­sen­de 26-jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin über­sah am Diens­tag­nach­mit­tag in der Reun­dor­fer Stra­ße ein 65-jäh­ri­ger nach­fol­gen­der Krad­fah­rer. Der Zwei­rad­fah­rer prall­te gegen den Pkw und kam dabei zu Fall. Mit leich­ten Ver­let­zun­gen muss­te der Mann ins Kli­ni­kum Bam­berg ein­ge­lie­fert wer­den. An den Fahr­zeu­gen ent­stand ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von 1.000 Euro.

Vor­fahrt miss­ach­tet

BISCH­BERG. Beim Links­ab­bie­gen von der Bun­des­stra­ße 26 auf die Kreis­stra­ße 36 über­sah am Diens­tag­abend eine 25-jäh­ri­ge Sko­da-Fah­re­rin einen vor­fahrts­be­rech­tig­ten 17-jäh­ri­gen Zwei­rad­fah­rer. Beim Zusam­men­stoß der Fahr­zeu­ge stürz­te der 17-Jäh­ri­ge auf die Fahr­bahn und zog sich leich­te Ver­let­zun­gen zu. Gesamtsach­scha­den ent­stand in Höhe von etwa 800 Euro.

Krad­fah­rer nach Sturz leicht ver­letzt

OBER­HAID. Auf­grund eines Brems­feh­lers stürz­te am Diens­tag­abend auf der Kreis­stra­ße 34 ein 19-jäh­ri­ger Krad­fah­rer und muss­te mit leich­ten Ver­let­zun­gen vom Ret­tungs­dienst ins Kli­ni­kum Bam­berg ver­bracht wer­den. Am Krad ent­stand wirt­schaft­li­cher Total­scha­den in Höhe von 3.000 Euro.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Zeu­gen für Unfall gesucht

SCHEß­LITZ. Ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer über­hol­te am Diens­tag, gegen 16 Uhr, auf der Staats­stra­ße 2190 von Scheß­litz kom­mend, einen vor ihm fah­ren­den 22-jäh­ri­gen Trak­tor­fah­rer und bog dann nach links in Rich­tung Köt­tens­dorf ab. Dabei streif­te er eine ent­ge­gen­kom­men­de 20-jäh­ri­ge Zwei­rad­fah­re­rin. Ohne sich wei­ter um den ent­stan­de­nen Fremd­sach­scha­den am Krad in Höhe von etwa 200 Euro zu küm­mern, ent­fern­te sich der Fah­rer. Zeu­gen der Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu set­zen.

Son­sti­ges

Wer hat Sturz von Rol­ler­fah­rer gese­hen

WEI­CHEN­DORF. Ein 16-jäh­ri­ger Rol­ler­fah­rer stürz­te am Mon­tag, gegen 16.30 Uhr, in der Orts­stra­ße „Am Anger“ von sei­nem Fahr­zeug. Wer hat den Sturz beob­ach­tet und kann nähe­re Anga­ben zum Her­gang machen? Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu set­zen.

Schreibe einen Kommentar