FC Ein­tracht Bam­berg “Geil auf Tore”

An Span­nung hat­te es dem Flut­licht­spiel am ver­gan­ge­nen Frei­tag zwi­schen dem FC Ein­tracht Bam­berg 2010 und dem Würz­bur­ger FV nicht geman­gelt. Nach­dem die Bam­ber­ger eine 3:0 Füh­rung fast aus der Hand gaben und die Würz­bur­ger den Anschluss­tref­fer zum 3:2 erziel­ten, konn­ten die Bam­ber­ger durch cou­ra­gier­ten Ein­satz kurz vor Schluss auf 4:2 erhö­hen und die drei Punk­te ein­fah­ren. Die Zuschau­er im Bam­ber­ger Fuchs-Park-Sta­di­on sahen einen über­ra­gend auf­spie­len­den Chri­sto­pher Kett­ler der zwei Tore erziel­te und auch in der FuPa Elf des Spiel­ta­ges ver­tre­ten ist.

Der FCE befin­det sich der­zeit auf dem fünf­ten Tabel­len­platz, wel­cher am Ende der Sai­son den direk­ten Auf­stieg in die Regio­nal­li­ga bedeu­ten wür­de. Aber die Bam­ber­ger, allen vor­an der Match­win­ner des letz­ten Spiels Chri­sto­pher Kett­ler, wol­len sich nicht auf ihrem 10 Punk­te Vor­sprung aus­ru­hen: „Wir füh­len uns nie zu sicher und geben von Spiel zu Spiel immer unser Maxi­mum. Wir wol­len jetzt da wei­ter­ma­chen wo wir auf­ge­hört haben und geil auf Tore sein.“ Nach dem kämp­fe­ri­schen Sieg im Heim­spiel gegen den Würz­bur­ger FV wol­len die Spie­ler vom FC Ein­tracht Bam­berg 2010 an den letz­ten Erfol­gen anknüp­fen und wei­ter nach vor­ne schau­en. Näch­ster Geg­ner ist die­sen Don­ners­tag im Aus­wärts­spiel um 20.00 Uhr der Auf­stei­ger TSV Gerst­ho­fen, der sich der­zeit auf dem Sieb­zehn­ten Platz in der Tabel­le befin­det.

Schreibe einen Kommentar