Einbruch bei Bamberger Reifenhändler

Unbekannte brachen in der Nacht zum Donnerstag bei einem Reifenhändler im Hafengebiet ein und entwendeten Werkzeug, Reifen und Bargeld im Wert von mehreren zehntausend Euro.

Über Nacht drangen die Einbrecher gewaltsam in die Firma ein und hatten es auf die dort gelagerten Reifen samt Felgen abgesehen. Auf ihren Beutezug nahmen sie dann noch Werkzeug und einen Tresor mit. Da der Abtransport des Diebesgutes längere Zeit in Anspruch genommen haben muss und dafür ein Lastwagen notwendig war, dürfte es sich um mehrere Täter gehandelt haben, die gezielt vorgingen.

Der aufgebrochene Tresor konnte bereits am Donnerstagmorgen auf dem für den Verkehr gesperrten Parkplatz Regnitztal auf der A 73 Fahrtrichtung Nürnberg aufgefunden werden. Das darin aufbewahrte Geld ließ die Diebesbande nicht zurück.

Der angerichtete Sachschaden von rund 2.500 Euro hält sich im Gegensatz zum Entwendungsschaden noch in Grenzen. Dieser beziffert sich nach ersten Einschätzungen auf etwa 50.000 bis 100.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise:

  • Wer hat in der Nacht zum Donnerstag, in der Zeit von 18 Uhr bis 7 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Hafenstraße gesehen, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten?
  • Wem sind in dieser Zeit Personen und/oder Fahrzeuge auf dem abgesperrten Parkplatz Regnitztal auf der A 73 aufgefallen?

Hinweise nimmt die Kripo Bamberg unter Tel.Nr. 0951/9129-491, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.