Drit­ter Work­shop zum Pro­jekt “Kul­tur­kon­zept – Stadt­ent­wick­lung” in Bay­reuth

Im Zuge der Arbei­ten an einem Kul­tur­kon­zept – Stadt­ent­wick­lung für die Stadt Bay­reuth fin­det am Mon­tag, 23. April, ein wei­te­rer Work­shop statt. Anmel­dun­gen nimmt das Kul­tur­amt der Stadt Bay­reuth ab sofort ent­ge­gen.

Wie bereits berich­tet, arbei­ten Stu­den­ten der Uni­ver­si­tät Bay­reuth unter der Lei­tung von Pro­fes­sor Dr. Man­fred Mios­ga an einem Ent­wurf für ein städ­ti­sches Kul­tur­kon­zept. Hier­zu fan­den bereits zwei Work­shops statt, der letz­te am 20. März. Dabei kam es zu einer ange­reg­ten und inten­si­ven Dis­kus­si­on. Aller­dings konn­ten nur fünf der ursprüng­lich geplan­ten zehn The­men in Arbeits­grup­pen und im Ple­num inten­siv dis­ku­tiert wer­den. Die beglei­tend durch­ge­führ­ten Befra­gungs­ak­tio­nen von Kul­tur­ak­teu­ren und Kul­tur­nut­zern wur­den in den ver­gan­ge­nen Tagen abge­schlos­sen, der­zeit lau­fen die Aus­wer­tun­gen der Fra­ge­bö­gen und der Exper­ten­ge­sprä­che. Die Resul­ta­te wer­den mit den Erkennt­nis­sen aus den bis­he­ri­gen Work­shops zusam­men­ge­führt und zu Sze­na­ri­en sowie mög­li­chen Leit­li­ni­en für eine zukünf­ti­ge Ent­wick­lung im The­men­feld Kul­tur und Stadt­ent­wick­lung ver­dich­tet. In die­sen Sze­na­ri­en wer­den sich auch die ande­ren fünf The­men­fel­der des letz­ten Work­shops wie­der­fin­den.

Zur Vor­stel­lung der Ergeb­nis­se und zur wei­te­ren Dis­kus­si­on lädt die Stadt Bay­reuth nun zu einem 3. Work­shop am Mon­tag, den 23. April, von 18 bis 21 Uhr, in den Sit­zungs­saal des Alten Rat­hau­ses, Maxi­mi­li­an­stra­ße 33, ein. Inter­es­sen­ten wer­den gebe­ten, sich bis Mitt­woch, 18. April, tele­fo­nisch unter der Ruf­num­mer (09 21) 50 72 01 61 oder per Mail kulturamt@​stadt.​bayreuth.​de anzu­mel­den.

Die Work­shops bedeu­ten zwei­fels­oh­ne eine hohe zeit­li­che Bela­stung für die Teil­neh­mer. Stadt und Uni­ver­si­tät haben daher vol­les Ver­ständ­nis dafür, wenn es für vie­le Ein­ge­la­de­ne nicht mög­lich ist, an einem drit­ten Dis­kus­si­ons­abend teil­zu­neh­men. Daher wur­de mit Pro­fes­sor Dr. Mios­ga ver­ein­bart, den Work­shop abzu­sa­gen, falls sich dafür weni­ger als zehn Per­so­nen ange­mel­det haben. Bereits ange­mel­de­te Kul­tur­ak­teu­re wer­den dann am Don­ners­tag, 19. April, recht­zei­tig infor­miert.

Schreibe einen Kommentar