2. Frän­ki­scher Brat­wurst­gip­fel am 20. Mai in Peg­nitz

Bratwurstgipfel (Foto: Munzert)

Brat­wurst­gip­fel (Foto: Mun­zert)

Nach dem über­ra­gen­den Erfolg vom letz­ten Jahr – über 10.000 Men­schen waren trotz Dau­er­re­gens im Juni nach Peg­nitz gekom­men – wird es ihn auch im Jahr 2012 geben, und zwar genau am 20. Mai und wie­der im Wies­wei­her­park in Peg­nitz: den Frän­ki­schen Brat­wurst­gip­fel, der eines der Herz­stücke frän­ki­scher Kuli­na­ri­stik in den Mit­tel­punkt stel­len wird, näm­lich die frän­ki­sche Brat­wurst in all ihren Varia­tio­nen.

Und die­se, so sind sich die Orga­ni­sa­to­ren des Frän­ki­schen Brat­wurst­gip­fels hat es wahr­lich ver­dient: Sie ist und bleibt eines der gro­ßen Aus­hän­ge­schil­der unse­rer frän­ki­schen Metz­ger­mei­ster, ist Natio­nal­ge­richt, Leib­spei­se und Kult­pro­dukt der Fran­ken zugleich. Sie sieht ver­schie­den aus und schmeckt auch sehr ver­schie­den. Sie ist von ihrer Her­kunft katho­lisch oder evan­ge­lisch, fein, grob oder bei­des. Und sie eig­net sich genau so als schnel­le Zwi­schen­mahl­zeit im Bröt­chen wie als gemüt­li­che Brot­zeit zu Sauer­kraut, Brot und einem Seid­la Bier. Kei­ne Regi­on hat eine sol­che Brat­wurst­kul­tur wie unser Fran­ken.

Das Fern­se­hen macht es uns vor, so HWK-Prä­si­dent Tho­mas Zim­mer bei der Pres­se­kon­fe­renz am 26. März in Peg­nitz. „Wir leben in einer Welt der Bil­der. Wer­bung ver­sucht, uns emo­tio­nal anzu­spre­chen. Mit hoch­wer­ti­gen Bil­der­wel­ten und kla­ren Bot­schaf­ten. Genau das­sel­be muss getan wer­den, um regio­na­le Pro­duk­te wie­der mehr ins Bewusst­sein der Men­schen zu rücken. Bil­der­wel­ten in Fern­seh­qua­li­tät auf­bau­en. Geschich­ten erzäh­len und die emo­tio­na­le Bin­dung der Men­schen an ihre Hei­mat wecken. Um so regio­na­len Pro­duk­ten eine See­le ein­zu­hau­chen, ihnen ihren Cha­rak­ter zurück zu geben, viel­leicht sie sogar zum Kult wer­den zu las­sen. Dazu gehö­ren auch öffent­lich­keits­wirk­sa­me Ver­an­stal­tun­gen, die ruhig auch Event­cha­rak­ter haben kön­nen.“

Der Frän­ki­sche Brat­wurst­gip­fel geht genau die­sen Weg. Es war wich­tig und rich­tig, der frän­ki­schen Brat­wurst end­lich eine eige­ne Ver­an­stal­tung zu geben und sie zu fei­ern. Die Schirm­herr­schaft hat – wie im ver­gan­ge­nen Jahr bereits – der baye­ri­sche Mini­ster­prä­si­dent a. D., Dr. Gün­ther Beck­stein, über­nom­men.

Und genau die­se Image­ar­beit wird im Jahr 2012 fort­ge­setzt. Die Stadt Peg­nitz, der Ver­ein Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken, die frän­ki­schen Hand­werks­kam­mern, das Wirt­schafts­band A9 und neu auch der Tou­ris­mus­ver­band Fran­ken wer­den ab sofort zusam­men mit den Medi­en­part­nern Baye­ri­scher Rund­funk und Nord­baye­ri­sche Nach­rich­ten die Wer­be­trom­meln rüh­ren.

Die Teil­nah­me von Metz­ge­rei­en am Frän­ki­schen Brat­wurst­gip­fel wur­de in die­sem Jahr aus­ge­schrie­ben. Teil­neh­men kön­nen die Sie­ger vom letz­ten Jahr und je vier Metz­ge­rei­en aus Ober‑, Mit­tel- und Unter­fran­ken. Die Metz­ge­rei­en bewer­ben sich in zwei Kate­go­rien: der klas­si­schen Brat­wurst, und in der Rubrik Krea­tiv­brat­wurst, bei der sich die Metz­ge­rei­en mit inno­va­ti­ven Pro­dukt­ideen und Rezep­ten rund um die Brat­wurst bewer­ben kön­nen. Ins­ge­samt, und das ist das Allein­stel­lungs­merk­mals des Frän­ki­schen Brat­wurst­gip­fels, kön­nen die Besu­cher damit unter 32 ver­schie­de­nen Brat­wurst­sor­ten wäh­len.

Die Ver­an­stal­tung Frän­ki­scher Brat­wurst­gip­fel lässt sich als Mischung aus Kuli­na­rik, Infor­ma­ti­on, Unter­hal­tung, Ver­ko­stung und Wett­be­werb umschrei­ben. Herz­stück des Frän­ki­schen Brat­wurst­gip­fels sind – neben einem umfang­rei­chen Rah­men­pro­gramm, das durch die Medi­en­part­ner Baye­ri­scher Rund­funk und Nord­baye­ri­sche Nach­rich­ten gestal­tet wird, ver­schie­de­ne Ver­ko­stungs­wett­be­wer­be, die die Besu­cher anre­gen sol­len, sich inten­siv mit den ver­schie­de­nen Brat­wür­sten zu beschäf­ti­gen.

Zusätz­lich fin­den auf der Büh­ne Brat­wurst- Ver­ko­stun­gen und Wett­be­wer­be statt, und die Besu­cher erfah­ren viel Neu­es und Inter­es­san­tes über ihr Kult­pro­dukt „Frän­ki­sche Brat­wurst“. Ihre Geschich­te, ihre Her­stel­lung, die regio­na­len Varia­tio­nen der frän­ki­schen Brat­wurst und ihre Ver­an­ke­rung in den Her­zen der Men­schen und in der regio­na­len Küche.

Beim Frän­ki­schen Brat­wurst­gip­fel wer­den vier Wett­be­wer­be durch­ge­führt. Ermit­telt wer­den von einer Exper­ten­ju­ry die Sie­ger in den Kate­go­rien klas­si­sche Brat­wurst und Krea­tiv­brat­wurst. Zusätz­lich gibt es eine Kate­go­rie Publi­kums- Brat­wurst. Die Besu­cher wäh­len die Brat­wurst aus, die ihnen am besten geschmeckt hat. Die Metz­ge­rei, die in allen Kate­go­rien am besten abge­schnit­ten hat, erhält als Gesamt­sie­ger den Titel „Frän­ki­scher Brat­wurst­kö­nig“.

Ergänzt wird der Frän­ki­sche Brat­wurst­gip­fel durch ein Spe­zia­li­tä­ten­fest, in dem auch ande­re Pro­du­zen­ten ihre regio­na­len Pro­duk­te anbie­ten kön­nen. Wie Kuchen, Küch­la, Spritz­ge­bäck, Senf, Mee­ret­tich, Bie­re, Säf­te, Likö­re oder Fran­ken­sekt aus regio­na­ler Her­stel­lung.

Metz­ge­rei­en aus Mittel‑, Ober- und Unter­fran­ken

Metz­ge­rei­be­triebOrt
M. MAX Flei­sch­er­fach­ge­schäft GmbHHof
Metz­ge­rei Her­pich GmbHHof
Metz­ge­rei Bern­hard FabisBay­reuth
Metz­ge­rei KrausKro­nach
Metz­ge­rei Klaus Lind­nerPeg­nitz
Kalb Fleisch­wa­ren GmbHBam­berg
Metz­ge­rei Neu­ge­bau­erGroß­eib­stadt
Metz­ge­rei und Par­ty­ser­vice StarzWie­sen­t­heid
Land­metz­ge­rei DeschPar­ten­stein
Metz­ge­rei Pfaf­fen­ber­gerPar­ten­stein
Metz­ge­rei Her­mann Schö­mik GmbHWürz­burg
Metz­ge­rei Georg Pri­stow­nikLauf
Metz­ge­rei See­fried GmbHAben­berg
Metz­ge­rei Hoin­kaNürn­berg
Der Dorf­metz­ger ReckMöh­ren­dorf
Land­metz­ge­rei WolfWei­ßen­burg

Schreibe einen Kommentar