Bro­se Bas­kets: Schreibt Bam­berg Geschich­te?

An die­sem Wochen­en­de fin­det das Beko BBL TOP FOUR im Bon­ner Tele­kom Dome statt und die Bro­se Bas­kets sind bereit, Pokal­ge­schich­te zu schrei­ben. Noch nie konn­te sich ein Team drei­mal hin­ter­ein­an­der die Tro­phäe sichern. Der Titel­ver­tei­di­ger von 2010 und 2011 aus Bam­berg hat in die­sem Jahr die Chan­ce dazu und geht als kla­rer Favo­rit ins Ren­nen. Im ersten Halb­fi­na­le tref­fen die Gast­ge­ber Tele­kom Bas­kets Bonn auf den letzt­jäh­ri­gen Fina­li­sten New Yor­ker Phan­toms Braun­schweig (17:30 Uhr/​live SPORT1) bevor um 20:15 Uhr (live SPORT1) im zwei­ten Halb­fi­na­le die Bro­se Bas­kets gegen ratio­pharm ulm um den Ein­zug ins gro­ße Fina­le am Sonn­tag (16:45 Uhr/​live SPORT1) spie­len.

Bro­se Bas­kets Head Coach Chris Fle­ming ist sich der Favo­ri­ten­rol­le sei­nes Teams bewusst: „Es ist klar, dass wir Favo­rit sind. Wir haben das TOP FOUR in den letz­ten zwei Jah­ren gewon­nen, sind jetzt Tabel­len­füh­rer, von daher ist das nor­mal für uns. Ich glau­be, der Druck in der Mann­schaft und die Erwar­tung, die wir an uns selbst haben, ändern sich nicht durch Ein­flüs­se von außen. Für uns geht es pri­mär dar­um, eine geschlos­se­ne Mann­schafts­lei­stung über zwei Tage zu brin­gen und wenn wir Favo­rit sind, dann ist das eben so. Wir haben einen Titel im letz­ten Jahr als Favo­rit gewon­nen, im Jahr vor­her waren wir kein Favo­rit und wir haben auch gewon­nen. Ich glau­be, wir kom­men mit bei­den Rol­len gut zurecht.“

Im Fokus der Bam­ber­ger Vor­be­rei­tung stand vor­ran­gig das eige­ne Spiel. Erst an zwei­ter Stel­le beschäf­tig­te man sich mit dem Halb­fi­nal­geg­ner ratio­pharm ulm. Fle­ming: „Wir haben uns pri­mär mit uns beschäf­tigt und an unse­ren Ver­bes­se­run­gen gear­bei­tet. Am Mitt­woch haben wir mit Ulm ange­fan­gen und wer­den auf den Geg­ner gut vor­be­rei­tet sein. Was am zwei­ten Tag kommt, regeln wir nach dem Spiel.“

Zwei­mal haben bei­de Teams in die­ser Sai­son bereits gegen­ein­an­der gespielt. Zwei­mal sieg­ten die Bro­se Bas­kets. Zuletzt traf man sich in der ratio­pharm Are­na in Ulm. Bam­berg gewann klar mit 102:74. Die Gefahr, den Geg­ner auf die leich­te Schul­ter zu neh­men, sieht Fle­ming nicht: „Ich wäre sehr über­rascht, wenn das pas­sie­ren wür­de. Ins­be­son­de­re mit der Atmo­sphä­re, die das TOP FOUR umgibt, glau­be ich nicht, dass wir das Spiel leicht ange­hen. Wir haben lan­ge auf die­ses Wochen­en­de gewar­tet und die Spie­ler sind auf jeden Fall bereit dafür.“

Trotz eini­ger klei­ne­rer Magen-Darm-Pro­ble­me inner­halb der Mann­schaft in der Woche geht Chris Fle­ming davon aus, in Best­be­set­zung antre­ten zu kön­nen. Am Frei­tag wird die Mann­schaft nach Ulm abrei­sen.

SPORT1 über­trägt bis auf das Spiel um den drit­ten Platz am Sonn­tag alle Par­tien live. Radio Bam­berg über­trägt eben­falls live aus dem Tele­kom Dome. Über ihre Social-Media-Kanä­le wird die Beko BBL mit Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen und aktu­el­len News on- und off­court auf­war­ten. Rund 500 Fans aus Bam­berg wer­den das Team nach Bonn beglei­ten.

Schreibe einen Kommentar