MdL Edu­ard Nöth: Auf Initia­ti­ve der CSU-Frak­ti­on beschließt Kabi­nett Breit­band-För­der­pro­gramm für ganz Bay­ern

Wie MdL Edu­ard Nöth mit­teilt, hat das baye­ri­sche Kabi­nett gestern einen Grund­satz­be­schluss für ein wei­te­res Breit­band-För­der­pro­gramm für ganz Bay­ern gefällt. Der Forch­hei­mer CSU – Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Edu­ard Nöth begrüß­te die­sen Beschluss: „Die CSU-Land­tags­frak­ti­on hat sich erfolg­reich dafür ein­ge­setzt, dass es ein ein­heit­li­ches För­der­pro­gramm für schnel­les Inter­net in allen Regio­nen Bay­erns geben wird. Die bereits vor­ge­se­he­ne För­de­rung von 100 Mil­lio­nen Euro ver­teilt auf fünf Jah­re für struk­tur­schwa­che Gebie­te wird deut­lich auf­ge­stockt – das För­der­pro­gramm wird aber jetzt auf Druck der CSU ür ganz Bay­ern gel­ten. Die Details klärt nun eine Arbeits­grup­pe. Das aus­ge­wei­te­te Breit­band-För­der­pro­gramm wird dann gemein­sam mit den bereits vor­ge­se­he­nen För­der­pro­gramm bei der EU noti­fi­ziert wer­den.“

Schreibe einen Kommentar