Stadt Bam­berg macht mit bei der Earth Hour 2012

Licht aus für den Klimaschutz

Am 31. März 2012 um 20.30 Uhr wer­den wie­der Mil­lio­nen Men­schen in über 100 Län­dern für eine Stun­de das Licht aus­schal­ten. Die inter­na­tio­na­le Natur­schutz­or­ga­ni­sa­ti­on World Wild­life Fund (WWF) setzt mit der Earth Hour 2012 bereits zum sechs­ten Mal ein Zei­chen für mehr Kli­ma­schutz. Mitt­ler­wei­le betei­li­gen sich dar­an Städ­te aus aller Welt und tau­chen his­to­risch oder archi­tek­to­nisch her­aus­ra­gen­de Gebäu­de in völ­li­ge Dun­kel­heit. 2011 betei­lig­ten sich 5251 Städ­te in 135 Län­dern an der Earth Hour. Allein in Deutsch­land gibt es 2070 regis­trier­te Teil­neh­mer. Unter­stützt wird die Earth Hour auch vom Welt­erbe­zen­trum in Paris und der UNESCO.

Die Welt­erbe­stadt Bam­berg betei­ligt sich mit drei ihrer bedeu­tends­ten Sehens­wür­dig­kei­ten an der Earth Hour 2012. So wird am 31. März um 20.30 Uhr die Beleuch­tung der Klos­ter­an­la­ge Micha­els­berg und der Alten­burg aus­ge­schal­tet. Außer­dem wird das berühm­te Brü­cken­rat­haus im Her­zen des Welt­erbes ins Dun­kel getaucht.

Mehr Infos erhal­ten Sie unter www​.ear​th​hou​r2012​.de.