Start­schuss für das Som­mer­se­mes­ter 2012 an der Hoch­schu­le für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten Bamberg

Mit viel Son­nen­schein und einem herz­li­chen Will­kom­men begrüß­te Prof. Dr. Jür­gen Bau­er am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag die neu­en Stu­den­ten der Bache­lor-Stu­di­en­gän­ge Phy­sio­the­ra­pie und Logo­pä­die an der Hoch­schu­le für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten Bam­berg. Nach den Gruß­wor­ten des Prä­si­den­ten der Hoch­schu­le und der Vor­stel­lung der zwei Stu­di­en­rich­tun­gen, erwar­te­te die frisch­ge­ba­cke­nen Stu­den­ten ein klei­nes Kuchen­buf­fet, das von den Stu­die­ren­den der höhe­ren Semes­ter vor­be­rei­tet wur­de. Für die Erst­se­mes­ter bot sich damit die Mög­lich­keit in Kon­takt mit ihren neu­en Kom­mi­li­to­nen sowie Dozen­ten zu tre­ten und ers­te Erfah­run­gen auszutauschen.

Die Moti­ve der ange­hen­den Phy­sio­the­ra­peu­ten und Logo­pä­den für ein Stu­di­um an der Hoch­schu­le für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten Bam­berg sind sehr ähn­lich: Zum einen wer­den die Berufs­chan­cen mit einem Stu­di­en­ab­schluss bes­ser ein­ge­schätzt und zum ande­ren ist Bam­berg zur­zeit der ein­zi­ge Stand­ort, der die­se Stu­di­en­gän­ge in Bay­ern anbie­tet. Für eini­ge, die bereits eine Aus­bil­dung im Gesund­heits- oder Sozi­al­be­reich absol­viert haben, bie­tet das Stu­di­um außer­dem die Chan­ce zur Weiterqualifikation.

Zum kom­men­den Win­ter­se­mes­ter 2012/2013 plant die Hoch­schu­le die Erwei­te­rung des Stu­di­en­an­ge­bots um die Fach­rich­tun­gen „Gesund­heits­ma­nage­ment“, „Prä­ven­ti­ons- und Event­ma­nage­ment“ sowie „Kran­ken­haus- und Pra­xis­ma­nage­ment“. Die drei neu­en Stu­di­en­gän­ge befin­den sich momen­tan in der Akkre­di­tie­rung. Bewer­bun­gen kön­nen dafür bereits ein­ge­reicht werden.

Alle Infor­ma­tio­nen zu der Hoch­schu­le und den Stu­di­en­gän­gen gibt es im Inter­net unter www​.hoch​schu​le​-bam​berg​.de.