Hausbesitzer bei Wohnhausbrand verletzt

Am Samstag, 17. März 2012, gegen  21.50 Uhr, teilte ein Anwohner über Notruf den Brand eines Anwesens  in der Ringstraße in Langenfeld, Lkr. Neustadt a. d. Aisch, mit. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand eine Doppelgarage  sowie ein angrenzender Holzlagerplatz in Flammen. Das Feuer griff  über den Dachstuhl auf das angebaute Einfamilienhaus über. Die  freiwilligen Feuerwehren aus Langenfeld, Baudenbach und Scheinfeld  waren mit mehreren Fahrzeugen vor Ort und konnten nach einer Stunde  das Feuer unter Kontrolle bringen.

Beim Versuch, das Feuer selbst zu löschen, zog sich der 49jährige  Hausbesitzer, der zur Brandausbruchzeit alleine zu Hause war, eine  Rauchvergiftung sowie Verbrennungen im Gesicht und an den Händen zu.  Er wurde in ein Krankenhaus verbracht. Weitere Personen wurden nicht  verletzt.

Der Sachschaden wird auf ca. 150.000 Euro geschätzt.

Die genaue Brandursache konnte bisher nicht geklärt werden. Die  Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.