Blick über den Zaun: Hofer Früh­ling

Am vor­letz­ten März­wo­chen­en­de steht die Hofer Innen­stadt ganz im Zei­chen des Früh­lings. Ein­kau­fen und genie­ßen lau­tet das Mot­to, wenn sich quer durch die Innen­stadt Hand­wer­ker der Regi­on prä­sen­tie­ren und das Kunst­hand­werk sich über die Schul­tern blicken lässt. Bei der Hofer Fahr­zeug­schau, die sich nun zum drit­ten Mal in den Hofer Früh­ling inte­griert, ver­wan­delt sich die hal­be Lud­wig­stra­ße in eine Auto­mei­le. Wei­ter­hin bie­ten zahl­rei­che Fier­an­ten attrak­ti­ve Früh­lings­ar­ti­kel an und Bier­gär­ten mit Spe­zia­li­tä­ten der Regi­on laden zum Ver­wei­len und Genie­ßen ein. Auch für Fami­li­en- und Kin­der­ak­tio­nen ist gesorgt. Der Hofer Fach­ein­zel­han­del, die Gastro­no­mie und zahl­rei­che Fier­an­ten freu­en sich auf vie­le Gäste aus Nah und Fern.

MAE­STRO Hand­wer­ker­markt – Hand­werk von sei­ner attrak­tiv­sten Sei­te

Genuss, Bau­en und Woh­nen, Kunst­hand­werk und leben­de Werk­stät­ten. Tech­nik und Gerä­te zum Vor­füh­ren, Haus­tech­nik zum Anfas­sen, lie­be­voll deko­rier­te Stän­de aus dem Kunst­hand­werk, Kachel­öfen und Edel­stahl­ge­län­der fin­det man hier eben­so wie moder­ne Hei­zungs­tech­nik, Türen und Trep­pen, Bau­ele­men­te und Kami­ne. Möbel- und Edel­stahl­de­si­gner, Stein­met­ze, Fri­seu­re, Leder­werk­statt, Kos­me­ti­ker, Gold­schmie­de, Töp­fe­rei­en aus der Regi­on und vie­le ande­re Beru­fe sor­gen für das nöti­ge Ambi­en­te in der Hofer Alt­stadt. Zahl­rei­che Aktio­nen, Zuschau­en und Anfas­sen ste­hen im Mit­tel­punkt des Hand­wer­ker­mark­tes, der inzwi­schen zur wich­ti­gen und sehr attrak­ti­ven Lei­stungs­schau in Hof gewor­den ist.

Bier­gär­ten mit beson­de­ren Hofer Spe­zia­li­tä­ten

Rich­tig ver­wöhnt wer­den beim Hofer Früh­ling natür­lich auch die Geschmacks­ner­ven. Aus­ge­zeich­ne­te Metz­ge­rei­en, Bäcke­rei­en und Braue­rei­en mit Tra­di­ti­on und indi­vi­du­el­len Rezep­tu­ren aus der Regi­on sor­gen in den Bier­gär­ten quer durch die Innen­stadt für ein reich­hal­ti­ges Ange­bot an Spe­zia­li­tä­ten aus der Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken.

Hofer Fahr­zeug­schau – Magnet für Motor­sport­freun­de

Zum drit­ten Mal dabei ist die Hofer Fahr­zeug­schau des ADAC-Motor­sport­club Hof. In der unte­ren Lud­wig­stra­ße prä­sen­tie­ren zahl­rei­che regio­na­le Auto­händ­ler ihre neu­en Model­le vom Klein­wa­gen bis zum Luxus­fahr­zeug und bera­ten bei Fra­gen rund um das Auto­mo­bil. Bei der Ver­kaufs­schau fin­det man außer­dem Auto- und Tuning-Zube­hör, Wohn­mo­bi­le, LKWs und Hub­ma­schi­nen sowie Motor­rä­der und Motor­rad­zu­be­hör. Auch alles was die Frei­zeit­ge­stal­tung inter­es­sant und attrak­tiv macht, wie Fahr­rä­der sowie Cam­ping- und Frei­zeit­ar­ti­kel, kann sich der Besu­cher hier anschau­en und erwer­ben.

Ein­kau­fen in Hof am Sams­tag und Sonn­tag ist ein beson­de­res Erleb­nis

Wer sich mit Früh­jahrs­gar­de­ro­be ein­decken möch­te, neue Wohn­ac­ces­soires oder ande­re schö­ne Sachen sucht oder ein­fach nur Lust zum Bum­meln und Shop­pen hat, fin­det in den attrak­ti­ven Hofer Geschäf­ten sicher das Rich­ti­ge, denn zum Hofer Früh­ling mit dem bereits zwei­ten ver­kaufs­of­fe­nen Sonn­tag des Jah­res war­tet der Hofer Ein­zel­han­del wie­der mit zahl­rei­chen Früh­lings­ak­tio­nen und tol­len Ange­bo­ten auf. Neue Früh­jahrs­kol­lek­tio­nen, lie­be­voll deko­rier­te Schau­fen­ster und natür­lich der beson­de­re und indi­vi­du­el­le Hofer Kun­den­ser­vice erwar­ten den Besu­cher eben­so wie ganz spe­zi­el­le Kun­den­ak­tio­nen.

Die offi­zi­el­le Eröff­nung des Mark­tes fin­det am Sams­tag, den 24.März, um 11 Uhr durch den vor der Mari­en­kir­che statt.

Floh­markt in der Karo­li­nen­stra­ße

Ein wei­te­res High­light an die­sem Wochen­en­de stellt der Floh­markt in der Karo­li­nen­stra­ße dar, der zum Stö­bern, Feil­schen und Ent­decken ein­lädt. Dort fin­den Schnäpp­chen­jä­ger wie­der eine gro­ße Aus­wahl gebrauch­ter Sachen zu gün­sti­gen Prei­sen.

Out­door in der Bür­ger­stra­ße

Auf die Besu­cher des Hofer Früh­lings war­te­ten in der Bür­ger­stra­ße zahl­rei­che Erleb­nis­se sport­li­cher Art wie Erleb­nis­mo­bil, Kanu­aus­stel­lung, Zelt­aus­stel­lung uvm.

„Mensch ärge­re dich nicht“ vor der Tou­rist­infor­ma­ti­on

Die Hofer Künst­le­rin Son­ja Wiet­zel-Wink­ler stellt am Sonn­tag vor der Tou­rist­infor­ma­ti­on ein Bild vor, dass gleich­zei­tig ein neu­es Hof-Spiel ist. Es ist dem „Mensch ärge­re dich nicht“ ange­lehnt, heißt aber „Mensch – komm nach Hof!“ und hat durch­aus abwei­chen­de Regeln. Es ist far­big und lebens­froh wie ihre ande­ren Bil­der- und wie Hof. Mit­spie­len ist aus­drück­lich erwünscht. Die Hofe­rin hat 2010 zu einem Kunst­s­tiel gefun­den, der ein Zwi­schen­ding von Pop-Art, Neo-Pop-Art und Foto­gra­fie ist.

Die Tou­rist­infor­ma­ti­on hat zum Hofer Früh­ling am Sams­tag von 10–13 Uhr und am Sonn­tag von 13–18 Uhr geöff­net.

Zum­ba in der Alt­stadt

Die Zum­ba­grup­pe vom Frau­en­sport­stu­dio Ladys­ports by Domi­niks über­rascht am Sonn­tag um 15 Uhr die Besu­cher mit einer Kost­pro­be ihres Kön­nens. Ger­ne kön­nen sich Groß und Klein anstecken las­sen von der sport­li­chen Dar­bie­tung und im Rhyth­mus mit­schwin­gen.

Oster­ei­er­su­che in der Lorenz­stra­ße

Der Stra­ßen­zug Lorenz­stra­ße hat sich eben­falls etwas ganz beson­de­res zum Hofer Früh­ling aus­ge­dacht. –Akti­on Oster­ha­sen­su­che für die Kin­der – mit einem Stroh­feld im Lorenz­park. Dar­in wer­den Eier ver­steckt, die mit Infor­ma­tio­nen über die Lage der Geschäf­te gespickt sind, wo der Oster­ha­se abge­holt wer­den kann. Das Mot­to lau­tet:“ Such Dir Dei­nen Oster­ha­sen“.

Wochen­markt und Klei­der­ba­sar am Max­platz

Am Sams­tag fin­det wie immer der tra­di­tio­nel­le Wochen­markt von 7.00−13.00 Uhr am Max­platz statt. Dort kann sich jeder mit fri­schen Pro­duk­ten der Regi­on ein­decken. Eben­falls am Sams­tag lädt der Club Hof/​Saale Sor­op­ti­mist Inter­na­tio­nal von 9.00−16.00 Uhr zum Früh­Shop­pen am Max­platz im Gemein­de­haus St. Michae­lis ein. Hier kommt das weib­li­che Geschlecht auf sei­ne Kosten. Neben Damen­klei­dung und Acces­soires gibt es auch Kaf­fee, Kuchen und Sekt für jeder­mann.