MdL Edu­ard Nöth begrüßt För­de­rung der Kin­der­krip­pe in Weilersbach

Die Gemein­de Wei­lers­bach errich­tet 12 neue Betreu­ungs­plät­ze für Kin­der unter 3 Jah­ren. Der Forch­hei­mer CSU-Stimm­kreis­ab­ge­ord­ne­te im Baye­ri­schen Land­tag Edu­ard Nöth konn­te nun dem Bür­ger­meis­ter Ger­hard Amon die erfreu­li­che Mit­tei­lung machen, dass die­se Betreu­ungs­ein­rich­tung aus dem Pro­gramm „Auf­bruch Bay­ern“ mit 316.200 Euro geför­dert wird. Edu­ard Nöth beglück­wünscht die Gemein­de zu die­ser wich­ti­gen Ent­schei­dung und wer­tet sie als Stär­kung der gemeind­li­chen Infrastruktur.

Zudem freut sich der Abge­ord­ne­te dar­über, dass der Frei­staat Bay­ern den Aus­bau von Kin­der­krip­pen der­ar­tig groß­zü­gig för­dern kann und somit gera­de auch der länd­li­che Raum berück­sich­tigt wird. Bun­des­weit wen­det Bay­ern, wie Edu­ard Nöth wei­ter mit­teilt, den höchs­ten Bei­trag an Lan­des­mit­teln auf, um die Gemein­den kraft­voll zu unter­stüt­zen. Für jeden neu geschaf­fe­nen Krip­pen­platz trägt der Staat im Schnitt 80% der Kos­ten. Da in Bay­ern die Mit­tel des Bun­des in Höhe von 340 Mio. Euro bereits ver­plant sind, führt der Frei­staat Bay­ern die För­de­rung nun allein mit Lan­des­mit­teln fort. Der­zeit sind bereits über 500 Mio. Euro in den Aus­bau von Betreu­ungs­ein­rich­tun­gen geflossen.

Mit der neu­en Kin­der­krip­pe in Wei­lers­bach kommt der Land­kreis dem Ziel eines bedarfs­ge­rech­ten Aus­baus von Betreu­ungs­ein­rich­tun­gen für Kin­der unter 3 Jah­ren näher. MdL Edu­ard Nöth geht fest davon aus, dass bis zum Jah­re 2013 das Aus­bau­ziel, für min­des­tens 35% der unter Drei­jäh­ri­gen eine Betreu­ung sicher zu stel­len, erreicht wird.