Ein Leichtverletzter nach Gasexplosion in Bamberg

Für Aufregung sorgte am späten Freitagvormittag eine Gasexplosion in einem Mehrfamilienhaus in der Bamberger Eichendorffstraße. Ein 31-jähriger Bewohner zog sich hierbei leichte Brandverletzungen zu. Gegen 11 Uhr gingen sowohl bei der Integrierten Leitstelle in Bamberg, als auch bei der Polizeieinsatzzentrale in Bayreuth Meldungen über eine Explosion ein. Die ersten Einsatzkräfte berichteten von zerborstenen Scheiben und beschädigten Fahrzeugen auf der Straße. Wie die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg ergaben, kam es in einer Erdgeschosswohnung nach dem Austritt von Gas zu einer Explosion. Die Druckwelle zerstörte die Fenster der betroffenen Wohnung. Die umherfliegenden Scherben beschädigten vor dem Anwesen geparkte Fahrzeuge. Zunächst mussten die Anwohner das Gebäude verlassen. Sie konnten aber zwischenzeitlich wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 10.000 Euro beziffert.