Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 12.03.2012

Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt

Streit um Park­platz

Eber­mann­stadt. Am Sonn­tag­nach­mit­tag kam es „Am Erlach“ zu einem Streit wegen einem Stell­platz. Ein 35-Jäh­ri­ger beti­tel­te sei­nen 46-jäh­ri­gen Kon­tra­hen­ten als „Bau­ern­tram­pel“. Jetzt wird der jün­ge­re Ver­kehrs­teil­neh­mer wegen Belei­di­gung ange­zeigt.

Laser­mes­sung

Pretz­feld. Eine Strei­fe der PI Eber­mann­stadt führ­te am Frei­tag­nach­mit­tag in Unter­zauns­bach eine Laser­mes­sung durch. Ins­ge­samt durch­fuh­ren neun Ver­kehrs­teil­neh­mer die Kon­troll­stel­le zu schnell. Der „Schnell­ste“ war bei erlaub­ten 50 km/​h mit „71“ unter­wegs. Wei­ter­hin hat­ten es zwei Ver­kehrs­teil­neh­mer ver­ges­sen sich anzu­gur­ten, was jeweils mit 30 Euro geahn­det wur­de.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Unfäl­le

Zeu­ge gesucht

FORCH­HEIM. Bereits am Don­ners­tag, den 19.01.2012, ereig­ne­te sich auf der Staats­stra­ße zwi­schen Ker­s­bach und Hau­sen ein Ver­kehrs­un­fall zwi­schen einem Pkw und einem Rad­fah­rer. Ein BMW-Fah­rer woll­te von Ker­s­bach kom­mend nach links in Rich­tung Hau­sen auf die Staatstra­ße 2244 ein­bie­gen. Hier­bei über­sah er einen in Rich­tung Forch­heim fah­ren­den Rad­fah­rer und es kam zum Zusam­men­stoß. Als Erst­hel­fer war ein Mann mit einer roten Win­ter­jacke vor Ort. Die­ser möge sich bit­te bei der PI Forch­heim, Tel. 09191÷7090−0, mel­den.

son­sti­ges

Auto zer­kratzt

NEUN­KIR­CHEN A. BRAND, LKRS. FORCH­HEIM. Im Ver­lauf des Sonn­ta­ges wur­de in der Josef-Kolb-Stra­ße ein Hon­da Civic ver­kratzt und dabei Scha­den von ca. 1200,- Euro ver­ur­sacht.

Gar­ten­zaun beschä­digt

HAU­SEN, LKRS. FORCH­HEIM. In der Wald­stra­ße wur­de von Sams­tag auf Sonn­tag ein Zaun auf einer Län­ge von ca. 20 Metern beschä­digt. Der oder die bis­lang unbe­kann­ten Täter bogen hier­bei ins­ge­samt 6 Gar­ten­pfo­sten um und rich­te­ten so einen Scha­den von ca. 300,- Euro an.

Zeu­gen­hin­wei­se zu den o.g. Sach­be­schä­di­gun­gen bit­te an die PI Forch­heim, Tel. 09191÷7090−0.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Han­dy gestoh­len

BAM­BERG. Am ver­gan­ge­nen Frei­tag­abend spiel­te ein jun­ger Mann auf einer Wie­se im Hain mit einem unbe­kann­ten Jugend­li­chen Fuß­ball. Zu die­sem Zweck zog er dort sei­ne Jacke aus und leg­te sein iPhone4 dar­auf. Als er anschlie­ßend nach Hau­se gehen woll­te, da es dun­kel gewor­den war, war das Han­dy im Wert von 500 Euro ver­schwun­den.

Lan­ze von Hoch­druck­rei­ni­ger gestoh­len

BAM­BERG. An einer Wasch­an­la­ge in der Kärn­ten­stra­ße durch­schnitt in der Zeit von Sams­tag, 15:30 Uhr bis Sonn­tag, 09:00 Uhr, ein Unbe­kann­ter den Wasch­schlauch und ent­wen­de­te die Hoch­druck­lan­ze im Wert von 150 Euro. Der Dieb hin­ter­ließ zudem Sach­scha­den in Höhe von ca. 50 Euro.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Zeu­gen­hin­wei­se zu den Sach­be­schä­di­gun­gen erbit­tet die Poli­zei, unter Tel. 0951÷9129−210.

BAM­BERG. In der Zeit von Sams­tag, 19:30 Uhr bis Sonn­tag, 01:00 Uhr, beschmier­te ein Unbe­kann­ter, jeweils mit einem „A“ in roter Far­be, Fen­ster und Außen­spie­gel eines in der Schüt­zen­stra­ße gepark­ten Mer­ce­des. Wei­ter­hin wur­de die Motor­hau­be des Fahr­zeugs ver­kratzt, so dass dem Besit­zer Scha­den in Höhe von ca. 500 Euro ent­stand.

Eben­falls die Motor­hau­be, sowie die bei­den hin­te­ren Fahr­zeug­tü­ren eines in der Star­ken­feld­stra­ße gepark­ten Dacia, ver­kratz­te ein Unbe­kann­ter in der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag und hin­ter­ließ Scha­den in Höhe von ca. 500 Euro.

Unfall­fluch­ten

Wer hat Unfall­flucht beob­ach­tet?

BAM­BERG. Vor dem Ede­ka Markt in der Gaustadter Haupt­stra­ße stieß am Don­ners­tag­mor­gen ein unbe­kann­ter Auto-Fah­rer gegen einen auf dem Park­strei­fen gepark­ten, sil­ber­nen Ford Ka. Anschlie­ßend ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher und hin­ter­ließ Sach­scha­den in Höhe von ca. 1500 Euro. Gesucht wird ein dun­kel­ro­ter Pkw. Zur Unfall­flucht sucht die Poli­zei Zeu­gen, wel­che gebe­ten wer­den sich, unter Tel. 0951÷9129−210, zu mel­den.

Son­sti­ges

Alko­test ergab 1,12 Pro­mil­le

BAM­BERG. Wäh­rend einer Ver­kehrs­kon­trol­le in der Kapu­zi­ner­stra­sse wur­de in den frü­hen Mor­gen­stun­den des Mon­tags bei einem VW-Fah­rer deut­li­cher Alko­hol­ge­ruch fest­ge­stellt. Nach­dem ein anschlie­ßen­der Alko­test bei dem 29-Jäh­ri­gen 1,12 Pro­mil­le ergab, wur­de eine Blut­ent­nah­me ange­ord­net und der Fahr­zeug­schlüs­sel sicher­ge­stellt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Sach­be­schä­di­gun­gen

Wer­be­flä­chen beschmiert

PÖDEL­DORF. Eine Alu­mi­ni­um-Wer­be­ta­fel sowie ein Wer­be­ban­ner am Orts­ein­gang – von Bam­berg kom­mend – besprüh­te zwi­schen Sams­tag­abend und Sonn­tag­mor­gen ein Unbe­kann­ter mit Far­be. Zudem konn­ten an der Tafel drei Ein­stich­stel­len fest­ge­stellt wer­den. Der ange­rich­te­te Scha­den wird auf ins­ge­samt 350 Euro geschätzt.

Wer hat zur Tat­zeit ver­däch­ti­ge Per­so­nen im Bereich Bam­ber­ger Straße/​Buchenstraße beob­ach­tet? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951÷9129−310.

Grab­lich­ter beschä­digt

HALL­STADT. Unbe­kann­te Täter beschä­dig­ten über das ver­gan­ge­ne Wochen­en­de jeweils an drei Grä­bern die auf­ge­stell­ten Lich­ter, so dass ein Scha­den von ca. 25 Euro ent­stand.

Wer hat ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht und kann der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951÷9129−310, Hin­wei­se geben?

Ver­kehrs­un­fäl­le

Von der Fahr­bahn abge­kom­men

SAS­SEN­DORF. Scha­den von etwa 4.700 Euro ent­stand am Sonn­tag­mor­gen bei einem Ver­kehrs­un­fall. Beim Befah­ren der Kreis­stra­ße von Scheß­litz in Rich­tung Zap­fen­dorf kam eine 39-Jäh­ri­ge mit ihrem Pkw nach links von der Fahr­bahn ab und fuhr dabei zwei Leit- sowie einen Schild­pfo­sten um. Glück­li­cher­wei­se blieb die Auto­fah­re­rin unver­letzt.

Rechts vor Links miss­ach­tet

BUT­TEN­HEIM. An der Kreu­zung Fasanenweg/​Zum Wachen­tal miss­ach­te­te am Sonn­tag­vor­mit­tag ein 53-jäh­ri­ger Opel-Astra-Fah­rer die Vor­fahrt eines von rechts kom­men­den Pkw, Audi. Im Kreu­zungs­be­reich stie­ßen bei­de Fahr­zeu­ge zusam­men. Der Opel Astra schleu­der­te nach dem Anstoß noch gegen den Zaun eines Anwe­sens und muss­te anschlie­ßend abge­schleppt wer­den. Der ent­stan­de­ne Scha­den wird ins­ge­samt auf 2.700 Euro geschätzt.

Vor­fahrt miss­ach­tet – drei Ver­letz­te

SCHESS­LITZ. Drei leicht ver­letz­te Per­so­nen sowie Blech­scha­den in Höhe von ins­ge­samt 15.000 Euro sind die Bilanz eines Ver­kehrs­un­falls, der sich am Sonn­tag­nach­mit­tag ereig­ne­te.

Ein 19-jäh­ri­ger VW-Fah­rer woll­te die Kreu­zung Hauptstraße/​Anger gera­de­aus über­que­ren und über­sah dabei einen von rechts kom­men­den, vor­fahrts­be­rech­tig­ten Pkw, Audi. Durch die Wucht des Zusam­men­sto­ßes schleu­der­te der VW anschlie­ßend noch quer über die Kreu­zung und prall­te auf ein war­ten­des Auto. Der 19-jäh­ri­ge Unfall­ver­ur­sa­cher sowie zwei Mit­fah­rer muss­ten durch den Ret­tungs­dienst in die Jura­kli­nik Scheß­litz ein­ge­lie­fert wer­den.

Dieb­stäh­le

Ein­bruch in Gar­ten­haus

KEM­MERN. Zwi­schen 26. Febru­ar und 11. März trat ein Unbe­kann­ter gewalt­sam die Tür an der Rück­sei­te eines Wochen­end­hau­ses im Wald­ge­biet „Kem­mer­ner Hän­ge“ ein. Mit einer vor­ge­fun­de­nen Spitz­hacke hebel­te der Ein­bre­cher anschlie­ßend eini­ge Bret­ter an der Vor­der­sei­te des Hau­ses auf und stieg in die Wohn­räu­me ein. Dort such­te der Ein­dring­ling nach Die­bes­gut und brach des­halb auch einen ver­sperr­ten Schrank auf. Eine vor­ge­fun­de­ne Vogel-Skulp­tur sowie ein Schnupf­ge­rät ließ der Ein­bre­cher mit­ge­hen. Der ange­rich­te­te Scha­den beläuft sich auf ca. 400 Euro.