Gedächt­nis­trai­ner Gre­gor Staub zu Gast in Herolds­bach

Gedächtnistrainer Gregor Staub

Gedächt­nis­trai­ner Gre­gor Staub

Mit Gre­gor Staub (58) war am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag­abend einer der bekann­te­sten Gedächt­nis­trai­ner Euro­pas zu Gast in der Hir­ten­bach­hal­le. Staub folg­te der Ein­la­dung der Grund- und Mit­tel­schu­le Herolds­bach und zeig­te mit sei­nem Erfolgs­re­zept „Mega-Memo­ry-Gedächt­nis­trai­ning“, wie man sich Namen und Gesich­ter bes­ser mer­ken, Spra­chen bes­ser ler­nen, frei reden oder auch den Schul­lern­stoff bes­ser ver­ar­bei­ten kann.

Das „Mega-Memo­ry-Gedächt­nis­trai­ning beru­he auf der Tat­sa­che, dass das Gehe­rin kei­ne Buch­sta­ben, son­dern Bil­der und Töne spei­che­re. Sein Erfolgs­re­zept: Fan­ta­sie­geschich­ten mit vor­her fest­ge­leg­ten Able­ge-Plät­zen im Raum oder am eige­nen Kör­per zu ver­knüp­fen. „Ver­knüp­fen sie für das Ler­nen ele­men­tar wich­tig“, so Staub. Und sein System funk­tio­niert tat­säch­lich. Er beweist sei­nem Publi­kum an die­sem Abend, wie leicht es ist, zehn­stel­li­ge Zah­len­rei­hen­fol­gen, zehn schwie­ri­ge Spa­nisch­vo­ka­beln oder schlech­te Wit­ze zu mer­ken. Das Publi­kum ist begei­stert von den Lern­tipps und –tricks des Gedächt­nis­trai­ners. Inzwi­schen hat Staub weit über 2500 sol­cher Vor­trä­ge und Work­shops gehal­ten. Mehr als eine Mil­li­on Men­schen haben inzwi­schen die Ver­an­stal­tun­gen des Gedächt­nis­trai­ners besucht.

Schreibe einen Kommentar