Brand­stif­ter in Forch­hei­mer Kindergarten

Symbolbild Polizei

Hohen Sach­scha­den rich­te­ten Unbe­kann­te in einem Kin­der­gar­ten in der Hein­rich-Sold­an-Stra­ße zwi­schen Sams­tag­vor­mit­tag und Sonn­tag­abend an. Sie leg­ten in meh­re­ren Räu­men Brän­de und ver­ur­sach­ten so einen Scha­den im unte­ren fünf­stel­li­gen Eurobereich.

Ver­mut­lich durch eine offen­ste­hen­de Türe gelang­ten die Täter in den Kin­der­gar­ten und durch­such­ten ihn. Sie schüt­te­ten in meh­re­ren Räu­men eine noch unbe­kann­te Flüs­sig­keit aus und zün­de­ten sie an. Zu grö­ße­ren Brän­den kam es glück­li­cher­wei­se nicht. Aller­dings beschä­dig­ten die Flam­men neben dem Boden auch Wän­de und Schrän­ke. Außer­dem wur­den die Räu­me durch Ruß in Mit­lei­den­schaft gezo­gen. Es ent­stand Sach­scha­den von min­des­tens 10.000 Euro.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Mithilfe.

Per­so­nen, die ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen von Sams­tag 10.30 Uhr bis Sonn­tag, 18.30 Uhr im Bereich des Kin­der­gar­tens gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­po Bam­berg, Tel.-Nr. 0951/9129–491, in Ver­bin­dung zu setzen.