Gesundheitsregion Bayreuth erhält bayerisches Qualitätssiegel

Mit dem neuen Qualitätssiegel “Gesundheitsregion Bayern” soll die hochwertige medizinische Versorgung im Freistaat weiter verbessert werden. Stadt und Landkreis Bayreuth erhalten gemeinsam mit weiteren dreizehn Regionen erstmalig diese besondere Auszeichnung.

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit zielt darauf ab, die Zukunftspotenziale der Gesundheitsbranche auszubauen und die verschiedenen Akteure vor Ort besser zu vernetzen. Mit einer Spezialisierung und einer medizinischen Schwerpunktsetzung bekommt jede Region ihr eigenes Markenzeichen. Die Region Bayreuth hatte sich mit den Schwerpunkten „Gesundheitstourismus“ und „Medizinische Versorgung“ beworben. „Hier hat unsere Region erhebliche Kompetenzen und Entwicklungspotenziale,“ so Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl. „Ich freue mich, dass das Ergebnis unserer kontinuierlichen Entwicklungsarbeit nun mit dem bayerischen Qualitätssiegel belohnt wird.“ Das Siegel soll für Qualität bürgen und Vertrauen schaffen.

Ausgezeichnete Regionen werden künftig von der Bayerischen Gesundheitsagentur (BGA) Unterstützung bekommen, um ihr jeweiliges Gesundheitsprofil weiter zu schärfen. Dabei kann die Gesundheitsagentur auf ein vorhandenes Akteurs- Netzwerk in der Region Bayreuth aufbauen, welches bereits seit mehreren Jahren besteht. „Zielsetzungen in Stadt und Landkreis Bayreuth sind insbesondere die Aufrechterhaltung und Verbesserung der Versorgungsqualität, die Stärkung der dezentralen Versorgungsstrukturen, die Vernetzung der verschiedenen Bereiche und Anbieter und die Ausgestaltung zielgruppenspezifischer Angebote.“, so Landrat Hermann Hübner.

Die Region Bayreuth zählt zu den wichtigsten Gesundheitsstandorten Nordbayerns. Ansässige Kliniken garantieren im Verbund eine hochdifferenzierte medizinische Maximalversorgung. Eine dichte ambulante Versorgung, medizinisch orientierte Ausbildungseinrichtungen, Unternehmen für medizinische Technik und Ausstattung sowie Dienstleister und Verwaltung im Gesundheitssektor ergänzen das Angebot. Neben den Kernbereichen hat die Region in den Randbereichen des Gesundheitswesens erhebliche Potenziale. Hierzu zählen der Gesundheitstourismus und gesundheitsbezogene Sport- und Freizeitangebote. Die Region Bayreuth verfügt über mehrere Thermen und Bäder, umfangreiche Naherholungsangebote sowie Einrichtungen im Bereich Wellness.

Hintergrund

In Bayern umfasst die Gesundheitswirtschaft heute bereits 800.000 Arbeitsplätze und erwirtschaftet ein Umsatzvolumen von 40 Milliarden Euro. Die bayerische Wachstumsrate liegt bei 5,4 Prozent im Jahr. Der Freistaat ist damit bundesweit Spitzenreiter. Gut ausgebaute und eng vernetzte Gesundheitsregionen ziehen nationale wie internationale Gesundheitstouristen an. Pro Jahr kommen allein rund 14.000 ausländische Patienten nach Bayern.

Gesundheitsregionen mit bayerischem Qualitätssiegel

Die Auszeichnung erhalten folgende Städte und Landkreise: Allgäu, Augsburg, Berchtesgadener Land, Bäderland Bayerische Rhön, Bamberg, Stadt und Landkreis Bayreuth, Ebersberg, Erlangen, Garmisch-Partenkirchen, Ingolstadt, Lichtenfels, Nordoberpfalz, Nürnberg und Passauer Land.

Weitere Informationen unter www.gesundheit.bayern.de