Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 07.03.2012

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Anhänger prallt frontal in Lkw – Eine Person verletzt

Spektakulärer Unfall. Foto: Polizei

Spektakulärer Unfall. Foto: Polizei

Gräfenberg. Zu einem spektakulären Unfall kam es am Dienstagmittag auf der Staatsstraße bei Gräfenberg. Ein 45-Jähriger befuhr mit seinem Omnibus mit Anhänger die Staatsstraße in Richtung Bundesstraße. An der Abzweigung zur Kreisstraße verlor das Fahrzeug aus noch ungeklärter Ursache den Anhänger. Dieser rutschte am rechten Fahrbahnrand entlang, prallte dort zweimal gegen die Leitplanke und krachte anschließend frontal in den Betonmischer eines entgegenkommenden 40-Jährigen. Glücklicherweise erlitt der Brummifahrer nur leichte Verletzungen. Die Freiwillige Feuerwehr Gräfenberg kümmerte sich um die Umleitung, sowie um die Reinigung der Straße. Aufgrund der größeren Bergungsarbeiten war die Unfallstelle zwei Stunden komplett gesperrt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 30000 Euro.

Polizeiinspektion Forchheim

Verkehrsunfälle

Dormitz, Lkr. Forchheim: Ein außergewöhnlicher Unfall ereignete sich am Montagabend in der Hauptstraße. Von einem Lkw löste sich während der Fahrt der hintere, linke Zwillingsreifen komplett von der Achse und überholte anschließend den Lkw. Ein Reifen der Zwillingsbereifung beschädigte einen Absperrpfosten und eine Sandsteinmauer, der andere Reifen prallten gegen eine Hausmauer und einen geparkten Pkw. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Forchheim: Zu einer Vorfahrtsverletzung kam es am Montagvormittag an der Kreuzung Dechant-Reuder-Straße / Bammersdorfer Straße. Eine 24-jährige Daciafahrerin stieß mit einem von rechts kommenden 35-jährigen Renaultfahrer zusammen. Von den Insassen wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt.

Sonstiges

Forchheim: Mit einem Bußgeld in Höhe von je 50 Euro müssen zwei junge Männer rechnen, die am Montagabend von einer Zivilstreife in der Daimlerstraße angehalten wurden. Die beiden hatten kurz zuvor die Verpackungsabfälle eines bekannten Schnellrestaurants aus dem fahrenden Fahrzeug auf die Straße geworfen. Nach Beseitigung des Mülls konnten sie ihre Fahrt fortsetzen.

Forchheim: Eine nicht ganz alltägliche Körperverletzung wurde am Montag bei der Polizei angezeigt. Demnach schlug eine 39-jährige Hausfrau bei einem Streit um die Hausordnung in einem Anwesen in der Bügstraße mehrmals ihrem Nachbarn, einem 19-jährigen Studenten, mit einem Hausschuh gegen den Kopf. Dieser wurde hierdurch leicht verletzt. Gegen die rabiate Nachbarin wird nun ermittelt.

Forchheim: Nach einer anonymen Mitteilung über Grafitti-Sprayer, konnte ein 15 Jähriger durch eine Zivilstreife auf frischer Tat betroffen werden, als dieser in der Kaiser-Heinrich-Straße das Brett und das Gestänge eines Basketballkorbs mit Farbe besprühte . Die Sprühdosen wurden sichergestellt und der Jugendliche seinen Eltern übergeben. Zudem erwartet ihn eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Neunkirchen a. Br., Lkr. Forchheim: Am Montagmittag wurde ein Mechaniker wegen überhöhter Geschwindigkeit nach einer Lasermessung in der Erleinhofer Straße angehalten. Da der 51 Jährige mit der Verwarnung nicht einverstanden war, beleidigte er im Verlauf der Sachbehandlung den kontrollierenden Beamten. Zudem störte und behinderte der Verkehrsteilnehmer die Amtshandlung massiv, sodass zudem wegen Nötigung gegen ihn ermittelt wird.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Plakate gestohlen

BAMBERG. Aus einem Schaukasten vor einem Geschäft am Grünen Markt entwendete ein Unbekannter in der Nacht von Montag auf Dienstag drei Plakate mit Angeboten im Wert von ca. 45 Euro. Zum Diebstahl sucht die Polizei Zeugen, welche gebeten werden sich, unter Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Sachbeschädigungen

Frontscheibe beschädigt

BAMBERG. Vermutlich einen Stein warf in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Unbekannter auf die Frontscheibe eines in der Würzburger Straße geparkten Seat Ibiza. Dabei entstand ein Sprung in der Scheibe. Zeugenhinweise zum Sachbeschädiger nimmt die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210, entgegen.

Sonstiges

Feuer aus Motorraum

BAMBERG. Als am Dienstagabend ein US-Soldat mit seinem VW Golf die Zollnerstraße/Hauptsmoorstraße in Richtung Kaserne befuhr, kam plötzlich Feuer aus dem Motorraum des Pkw. Der Fahrer konnte seinen Wagen abstellen und der Sicherheitsdienst der Kaserne löschte das Feuer. Bei dem Brand entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diebstähle

Wochenendhaus aufgebrochen

DÖRFLEINS. In der Zeit vom 28. Februar bis 6. März gelangten unbekannte Täter auf ein Gartengrundstück am Ortsende von Dörfleins in Richtung Oberhaid. Die Täter hebelten eine versperrte Türe zum Gartenhaus auf, durchwühlten den gesamten Innenraum und zündelten mit Streichhölzern. Entwendet wurde ein Korkenzieherset im Wert von 15 Euro. Sachschaden hinterließen die Eindringlinge in Höhe von etwa 50 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

In Lagerhalle eingebrochen

BREITENGÜßBACH. Unbekannte Täter verschafften sich zwischen dem 14. Februar und 6. März gewaltsam über ein Fenster Zutritt zu einem Lagerraum auf dem Gelände der ehemaligen Muna. Von einem dort abgestellten Pkw wurden die vier Räder abmontiert und entwendet. Weitere Räder wurden zum Abtransport bereit gelegt, aber nicht mitgenommen. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro, Sachschaden entstand in Höhe von 100 Euro. Wem sind verdächtige Personen auf dem Gelände aufgefallen? Zeugenmeldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Verkehrsunfälle

Vorfahrt missachtet

STRULLENDORF. An der Einmündung Martin-Luther-Straße zur Tiergartenstraße missachtete am Dienstagfrüh eine 56-jährige Ford-Fahrerin die Vorfahrt einer 18-jährigen VW-Fahrerin. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Verkehrsunfallfluchten

Gegen Lichtmast gefahren

TRUNSTADT. Im Zeitraum vom 1. Juni 2011 bis 1. März 2012 beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen Lichtmast in der Trunstadter Hauptstraße und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Pkw angefahren

WIESENGIECH. Gegen die linke hintere Türe und den Radlauf eines silberfarbenen Pkw Fiat-Punto fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Das Fahrzeug stand am Montag, zwischen 6.20 und 16.45 Uhr auf einem Parkplatz im Leitenweg. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht von Zeugen beobachtet

HIRSCHAID. Beim Ausparken aus einer Parklücke in der Industriestraße am Dienstag, gegen 15:15 Uhr, stieß ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer gegen den vorderen rechten Kotflügel eines Pkw VW. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Eine Zeuge hatte die Unfallflucht beobachtet und sich das Kennzeichen des Unfallverursachers notiert. Als verantwortlicher Fahrzeugführer konnte ein 74-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg ermittelt werden.

Gegen Dachrinne gefahren

KIRCHSCHLETTEN. Ein unbekannter Sattelzugfahrer beschädigte am Dienstag, gegen 19.40 Uhr, beim Befahren der Ortsmitte an einem Anwesen die Dachrinne und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 400 Euro. Der Fahrzeugführer fuhr ohne anzuhalten in Richtung Zapfendorf weiter. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen polnischen Sattelzug mit weißer Plane und schwarzer Aufschrift. Wer kann nähere Angaben über das flüchtige Fahrzeug machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Sonstiges

In Schlangenlinien unterwegs

A 73/BAMBERG. Am Dienstag, gegen 20.00 Uhr, teilte ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer einen auffällig in Schlangenlinien fahrenden Audi auf der A 73 in Richtung Suhl mit. Das Fahrzeug verließ an der Anschlussstelle Bamberg-Süd die Autobahn und nachdem ein erster Anhalteversuch auf Höhe der Stechert-Arena scheitere, konnte das Fahrzeug schließlich auf der Heinrichsbrücke gestoppt werden. Ein Test am Alcomaten ergab bei der 57-jährigen Fahrerin einen Wert von 1,4 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Pkw verkehrssicher abgestellt. Die 57-jährige Fahrerin muss jetzt mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht nun Verkehrsteilnehmer, die möglicherweise durch die Fahrweise gefährdet wurden unter Tel. 0951/9129-510.

Verkehrsunfälle

„Sekundenschlaf“ löste Unfall aus

A 73/ALTENDORF, LKR. BAMBERG. Dienstagnacht fuhr ein 37-jähriger Sattelzug-Fahrer auf der A 73 in Richtung Suhl. Seinen Angaben zufolge, kam er aufgrund eines sog. „Sekundenschlafes“ nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet in den Grünstreifen und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Durch den Anstoß wurde er wieder wach und es gelang ihm schließlich den Sattelzug zurück auf die Fahrbahn zu lenken. Beim Unfall wurde der 37-Jährige glücklicherweise nicht verletzt. Die Frontpartie der Sattelzugmaschine wurde jedoch erheblich beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 11.000 Euro.