Küchenschlacht mit Hindernissen

Verhältnismäßig glimpfling ging der Versuch eines Mannes in Selb aus, heute in den frühen Morgenstunden eine asiatische Mahlzeit zu bereiten. Der 59-jährige Mann wollte in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus gegen 04.30 Uhr mit einem Wok kochen. Dabei geriet allerdings ein Küchentuch in Brand und es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Der vermeintliche Küchenmeister und seine 50-jährige Lebensgefährtin erlitten dadurch leichte Rauchvergiftungen und wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Die beiden standen erheblich unter Alkoholeinfluss, was wohl auch der Grund für das Malheur am Herd war. Glück hatte der Hund des Pärchens – er kam mit dem Schrecken davon und wurde vorübergehend im Tierheim untergebracht.